News

24.12.2021 (C.Kaiser)

Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch

Ein langes und anstrengendes Jahr liegt hinter uns, viele Monate konnten wir kein Judo machen. Die Tatami und das Dojo waren erst im Sommer wieder nutzbar, vorher boten die Vereine Outdoortraining an oder stellten den Sportlern fordernde Challenges. Wettkämpfe und Weiterbildungsmaßnahmen gab es erst im zweiten Halbjahr. 

Wir waren Ausrichter der mitteldeutschen Meisterschaften der U18 und U21 und konnten einige unserer Sportler weiter nach Leipzig und Frankfurt (Oder) zu den deutschen Meisterschaften schicken. Zwei Medaillen in der U18 (Silber für Peppa Plöhnert und Bronze für Richard Seidel) und eine in der U21 (Bronze für Paavo Plöhnert) sind eine enorm starke Leistung. Auch bei der DEM Ü30 holte unser Verband einige Platzierung. Mehrere Gold-, Silber- und Bronzemedaillen erkämpften sich unserer Sportler. Zu guter Letzt nahmen ebenso Sportler an der DEM der Männer und Frauen teil. Dort konnte Teresa Zenker sich die goldene Medaille holen.

Unser Topathleten zeigten dieses Jahr auch international tolle Erfolge: Friederike Stolze holt bei der WM einen 5. Platz im Einzel und einen dritten mit dem Team, Teresa Zenker holt in Baku einen 5. Platz und steht in Zagreb sogar auf dem Podest mit Bronze. Luise Malzahn kämpfte bei sechs internationalen Turnieren mit und steht bei der Hälfte dieser Turniere am Ende mit einer Medaille da. Eine unglaublich starke und solide Leistung die unsere Powerfrauen da immer wieder beweisen.

Trotz des sehr kurzen Judojahres absolvierten auch 9 Sportler ihre Trainer-C Ausbildung. Teils online, teils in Präsenz waren alle Teilnehmer durchweg begeistert durch das tolle Angebot. 

In Köthen fand im September eine Weiterbildung statt, zu der alle Dan-Anwärter, Trainer und Prüfer eingeladen waren. Aus den interessanten Vorträgen aus den Bereichen Kata, Grundkampfkonzeption und Stand und Bodentechniken nahmen die Teilnehmer viel neues Wissen in ihre Vereine mit. 

Schlussendlich hielten wir Ende November unsere erste Mitgliederversammlung in hybrider Form ab. Im Zuge dessen wurde unser Vorstand neu besetzt und ein neuer Verein aufgenommen. 

Nun neigt sich das Jahr 2021 dem Ende zu und wir wünschen allen Judoka und ihren Familien frohe Weihnachten, ein paar besinnliche Stunden im Kreise ihrer Liebsten und natürlich einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022. Auf dass wir uns wieder öfter auf der Matte sehen können! 

Bild: https://wallpapertag.com/


Wichtig

18.01.2022 (C.Kaiser)

Luise Malzahn kämpft in Paris

Am 05. und 06.02. findet in Paris der erste Grand Slam 2022 statt. Luise Malzahn wird dort am zweiten Tag in der -78kg Klasse starten. Wer das Event live verfolgen möchte: live.ijf.org