News

21.11.2021 (C.Kaiser)

Sichtungsturnier U20 in Holzwickede

Parallel zum Turnier in Herne kämpften in Holzwickede fünf weitere Sportler aus Sachsen-Anhalt, allerdings die Älteren. Bei den Frauen starten Sarah Bogun in der Gewichtsklasse -57kg. Leider meinte die Auslosung es nicht sonderlich gut mit der Hallenserin, direkt im ersten Kampf verlor Sarah gegen die später Erstplatzierte. In der Trostrunde konnte sie den ersten Kampf für sich entscheiden, verlor aber den zweiten Trostrundenkampf unglücklich und schied damit ohne Platzierung aus dem Turnier aus.

Monique Stella Zentgraf ging in der Gewichtsklasse -70kg an den Start. Auch sie verlor ihren Auftaktkampf, erreichte durch die Trostrunde allerdings noch einen 7. Platz.

Bei den jungen Männern startete in der Klasse -60kg Anton Emmerling ins Turnier. Mit 21 Sportlern war diese Klasse extrem stark besetzt. So verlor auch Anton seinen ersten Kampf, gewann den zweiten aber wieder souverän nach nur knapp 1 min. Im dritten Kampf unterlag der Hallenser einem Sportler aus Heilbronn und beendete das Turnier ohne Platzierung.

Richard Seidel aus Dessau war einer der 27 Sportler, die an diesem Tag nach den Medaillen in der -73kg greifen wollten. Dies sah anfangs auch gar nicht so schlecht aus, konnte er nach einem Freilos seinen ersten Kampf gewinnen. Im Poolfinale stand ihm dann allerdings der später Erstplatzierte gegenüber, welcher erst vor kurzem bei der Weltmeisterschaft U21 mitkämpfte, welchem Richard nach starkem Kampf unterlag. Auf die erste Niederlage folge in der Trostrunde im Golden Score leider auch die zweite und damit das Turnieraus… ohne Platzierung.

Besser lief es für Paavo Plöhnert, den Schwergewichtler vom SV Halle. Bei den deutschen Meisterschaften in Frankfurt (Oder) Mitte Oktober noch dritter, gewann er in Holzwickede alle seine Kämpfe und landete am Ende ganz oben auf dem Siegerpodest. Unter seinen Gegnern war unter anderem auch der Erstplatzierte der DEM U21 gegen den Paavo noch vor einem Monat verlor.

Auch wenn die Ergebnisse für den ein oder anderen nicht so toll waren, wie vielleicht erhofft, so ist es doch umso wichtiger dran zu bleiben und die kommenden Aufgaben anzuvisieren. Wie Paavo uns zeigt, können schon beim nächsten Wettkampf die Ergebnisse ganz anders aussehen und die scheinbar unbesiegbaren Gegner am Ende doch zu Fall gebracht werden.

Bild: Fröhlich