Willkommen auf den Internetseiten unseres Verbandes: 


15 DJB-Starter beim Judo Grand Prix in Taschkent

Freitag, 20. September 2019

png Vom 20. bis 22. September 2019 findet der erste Judo Grand Prix nach den Weltmeisterschaften von Tokio statt. Austragungsort ist die Humo Arena in der usbekischen Hauptstadt Taschkent.
"Beim Judo Grand Prix in Taschkent sind 191 Frauen und 232 Männer - insgesamt 423 Judokas - aus 71 Nationen am Start.", Quelle: www.judobund.de (Livestream, Ergebnisse, Wettkampflisten)

Teresa Zenker von SV Halle (bis 78 kg) ist einzige Teilnehmerin aus Sachsen-Anhalt in Taschkent am Start. Das Präsidium, Vorstand des JVST e.V. und alle Judoka aus Sachsen-Anhalt drücken ganz fest die Daumen! Viel Erfolg Teresa!


Zwei Sachsen-Anhaltinische Judoka im Mutterland des Judo

Donnerstag, 12. September 2019

Beide freuten sich natürlich riesig und nahmen die Einladung natürlich gern an. Sahen sie doch, dass ihr Trainingsfleiß und ihre guten Wettkampfergebnisse wahrgenommen wurden.

Beide wussten aber auch, dass ein Trainingslager in Japan kein Urlaub und auch kein Zuckerschlecken sein wird. Mit der Einstellung einige Zeit in Japan zu sein und mit der Umstellung auf andere Essgewohnheiten, anderes Klima und mit Sicherheit anderen Trainingsumfängen machten sich beide auf den Weg.

Natürlich gab es auch Trainingspausen wo sie Land und Leute erkunden konnten. Ein besonderer Höhepunkt war aber auch der Besuch der Judo Weltmeisterschaft in Tokio. Das Live und Hautnah mit zu erleben war für beide schon etwas ganz besonderes. Beide sind sich hinterher einig, sie wollen jetzt erst recht noch mehr davon!

Bild: Paavo und Richard im Dojo vom Traditionsverein Asahi-kasai in Nobeoka


img

Richard Seidel vom 1. Dessauer JC e.V. und Paavo Plöhnert vom SV Halle e.V. wurden vom Bundestrainer Bruno Tsafak für eine Trainingsreise der Altersklasse U 18 vom 13.08.2019 - 03.09.2019 nach Nobeoka in Japan eingeladen.


2. Talentetraining 2109 in Wanzleben

Mittwoch, 11. September 2019

Am 07.09.2019 fand in Wanzleben das 2. Talentetraining 2019 der Altersklassen U11 und U13 statt. Angereist waren 37 junge Judoka vom Haldensleber Judoclub e.V., BSV Wanzleben e.V., SG Friesen Naumburg e.V., KSV 09 Köthen e.V., SV Halle e.V., Motor Halle e.V., Budoverein Mansfelderland e.V. und dem VfB Germania Halberstadt e.V.

Gestartet wurde pünktlich um 10.00Uhr mit der ersten Einheit in der es um Ashi-waza Techniken aus drei Bewegungsrichtungen ging. Natürlich machten wieder alle mit viel Eifer mit und trainierten immer und immer wieder die Abläufe.

Nach einer Mittagspause in der der BSV Wanzleben allen Teilnehmern ein Schnitzel mit Salat sponserte ging es im Stand noch einmal um Ashi-waza Techniken, nun aber um das Prinzip des Stoppens und Blockierens.

Der dritte Teil war wie schon zur Tradition geworden das Bodenturnier. Hier kämpften in gewichtsnahen Gruppen, Jungen und Mädchen im Poolsystem, so dass jeder einige Bodenkämpfe absolvieren konnte. Natürlich verließen alle als Gewinner die Matte, denn jeder bekam für seine Platzierung auch eine Urkunde.

Ich möchte mich besonders bei Günter Egli vom BSV Wanzleben e.V. für die tolle Organisation und Versorgung herzlich bedanken. Aber ohne die Eltern und Trainer der Vereine die mich zahlreich bei der Durchführung unterstützen, wäre es nicht wieder so ein tolles und erlebnisreiches Talentetraining geworden. Auch ihnen ein herzliches Dankeschön.

Das dritte und damit letzte Talentetraining 2019 findet am 19.10.2019 in Klietz statt. Hierzu lade ich natürlich besonders alle Vereine des nördlichen Sachsen-Anhalts mit ihren Kindern herzlich ein!

Mit sportlichen Grüßen Mike Kopp JVST Landestrainer

img



Sehenswerte Dan-Prüfungen in Halle

Mittwoch, 28. August 2019

Mit durchweg guten und sehr guten Teilleistungen absolvierten am 28.8.2019 Henrietta Weinberg und Egbert Pietsch (beide JC Halle) ihre Prüfungen zum 3. Dan.

Während für die Prüfungskommission das Ergebnis von Henrietta keine Überraschung darstellte, war dies bei Egbert der Fall. Er ist nicht nur eine Generation älter als Henrietta; er ist auch auf einen Herzschrittmacher angewiesen.

Herzlichen Glückwunsch beiden und weiterhin viel Erfolg.

Dr. Frank Schiller Prüferreferent

img



WORLD CHAMPIONSHIPS SENIOR 2019: 25.Aug - 31.Aug TOKYO, JAPAN

Sonntag, 25. August 2019

"331 Frauen und 510 Männer aus 147 Nationen kämpfen bei den Judo-Weltmeisterschaften in Tokio ab Sonntag um die Medaillen. Die Weltmeisterschaften werden im Nippon Budokan in der japanischen Hauptstadt, wo 1964 erstmals um olympische Judo-Medaillen gekämpft wurde, ausgetragen."

Am Freitag (30.08.2019) kämpft Luise Malzahn (SV Halle, -78 kg) in Tokyo, um wichtige Punkten und Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo (Japan)! Luise Viel Erfolg!

Livestream, Ergebnisse, Wettkampflisten: https://live.ijf.org/wc_sen2019/

Ergebnisse, Wettkampflisten: http://www.ippon.org

Mehr Info: World Judo Championships | TOKIO 2019

Zudem überträgt Eurosport 1 zu folgenden Zeiten die Judo-Weltmeisterschaft.

Das Präsidium, Vorstand des JVST e.V. und alle Judoka aus Sachsen-Anhalt drücken ganz fest die Daumen für Dich!

img

Quelle: DJB "WM-Team 2019"



5 x Gold für DJB-Veteranen in Gran Canaria

Dienstag, 30. Juli 2019

"Am letzten Tag der Einzelwettkämpfe bei den Veteranen-Europameisterschaften in Gran Canaria (Spanien) gab es weitere fünf EM-Titel für die deutschen Judokas. Hinzu kamen acht Silber- und fünf Bronzemedaillen.

Goldmedaillen erkämpften Helen Schwenderling aus Heiligenstadt in der Altersklasse F1 (30-34 Jahre) in der Gewichtsklasse bis 63 kg, Megi Barth aus Ravensburg in der Altersklasse F5 (50-54 Jahre) in der Gewichtsklasse bis 57 kg, Sylvia Strube aus Halle in der Altersklasse F6 (55-59 Jahre) in der Gewichtsklasse bis 57 kg, Astrid Machulik aus Berlin in der Altersklasse F6 in der Gewichtsklasse bis 63 kg und Andrea Haarmann aus Hagen in der Altersklasse F7 (60-64 Jahre) in der Gewichtsklasse bis 70 kg."

Das Präsidium, Vorstand des JVST e.V. und alle Judoka aus Sachsen-Anhalt gratulieren Sylvia recht herzlich!

Quelle: www.judobund.de


img



Die Judo-Weltelite der Junioren zum zehnten Mal in Berlin!

Montag, 29. Juli 2019

"Vom 27.-29.07.2019 trifft sich die Judo-Weltelite der Junioren zum zehnten Mal in Berlin. Beim European Cup der Junioren im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen treten 500 Judoka aus 40 Ländern an. Darunter 131 deutsche Athleten.

Die Wettkämpfe in der Hauptstadt sind traditionell einer der letzten Standortbestimmungen vor den Saison-Höhepunkten der U21. Neben dem Gewinn von Medaillen und Pokalen geht es auch um die Qualifikation für die internationalen Meisterschaften."

Friederike Stolze (SV Halle) erkämpfte sich in Berlin beim Junior European Judo Cup Berlin 2019 einen starken fünften Platz!!! Das Präsidium und Vorstand des JVST e.V. gratulieren Friederike und Trainerteam recht herzlich!

Quelle: www.judobund.de


img


40. Sportweltspiele 2019 in Montenegro 22. - 29. Juni 2019

Montag, 01. Juli 2019

Sportweltspielen wird auch Judo ausgetragen. Einer der Teilnehmer in Montenegro war auch Falko Patzsch (PSV Merseburg) aus Sachsen-Anhalt.

Bei seiner 6. Teilnahme seit 2004 bei den Sportweltspielen hatte er diesmal drei Kämpfe zu bestreiten. Nach einem stahlharten Auftaktkampf gegen einen sehr erfahrenen Tunesier gewann er letztlich im Golden Score mit Ippon für Uchi-Mata. Ein weiterer Ippon-Sieg gegen einen deutschen Teilnehmer mit De-Ashi-Barai und Osae-Komi-Waza und ein Ippon für Ura-Nage gegen einen Kämpfer aus Frankreich rundeten das hervorragende Ergebnis ab und bedeuteten letztlich die 5. Goldmedaille bei 6 Teilnahmen.

Falko Patzsch (PSV Merseburg) darf sich erneut "Mediziner-Weltmeister" nennen lassen.

Das Präsidium, Vorstand des JVST e.V. und alle Judoka aus Sachsen-Anhalt gratulieren Falko Patzsch recht herzlich!


img

Dieses Jahr fanden zum 40. Mal die "medigames", eine Art kleine Olympiade oder Weltspiele für Mediziner und Gesundheit statt. In diesem Jahr nahmen in Budva (Montenegro) an der Adria die Sportler aus über 40 Nationen teil.

Unter den fast 30 Sportarten bei den


Kata-Begeisterte zu Gast in Burg

Montag, 24. Juni 2019

Am 15.06.2019 richtete der Judo-Club Burg seinen diesjährigen Katalehrgang aus. Zu diesem Lehrgang in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen "Conrad Tack" reisten mehr als 50 Sportler an, um auf den vier Mattenflächen die traditionellen Katas Kodokan Goshin Jutsu, Nage no kata, Katame no kata und Kime no kata zu trainieren. Den Organisatoren war es gelungen für den Lehrgang ein sehr hochkarätiges Referenten-Team zusammen zustellen. So konnte der Judo-Club Burg für die Nage no kata Astrid Machulik (6. Dan Judo, Prüfungsreferentin Judo-Verband Berlin), für die Katame no kata Heiko Kother (3. Dan Judo, Kata Beauftragter Judo Verband Sachsen), für die Kime no kata René Sallier (5. Dan Judo, 5. Dan Ju Jutsu, 5. Dan Jiu Jitsu, Vizepräsident Jiu-Jitsu im JJVST, Direktor Lehrwesen) und für die Kodokan Goshin Jutsu Detlef Kersten (7. Dan Jiu Jitsu, 5. Dan Judo) an diesem Tag in der Halle begrüßen.

Nach einer kurzen Erwärmung von René verteilten sich alle Teilnehmer auf die entsprechenden Matten um sich ihrer gewählten Kata zu widmen. Alle Lehrgangsteilnehmer trainierten auch bei teilweise tropischen Temperaturen eifrig und nahmen am Ende des siebenstündigen Lehrgangs viele neue Eindrücke und Trainingshinweise mit nach Hause.

Der Judo-Club Burg bedankt sich bei allen Teilnehmern und Helfern und freut sich jetzt schon auf den Katalehrgang 2020. Die Planungen hierfür sind bereits jetzt schon in vollem Gange.

img


Mitteldeutsche Einzelmeisterschaft U15 in Merseburg am 15.06.2019

Montag, 17. Juni 2019

img

"Am 08.06.2019 fanden in Merseburg die Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse U15 statt. Veranstalter war der Judo Verband Sachsen-Anhalt e.V. ausgerichtet wurde die Meisterschaft vom PSV Merseburg e.V. unter der Leitung von Volker Veit. Volker und sein gesamtes Team haben die Meisterschaft wieder einmal Super organisiert und absolviert, hierfür mal wieder ein herzliches Dankeschön! Leider nutzten nicht alle qualifizierten Sportler der Landesmeisterschaften ihr Startrecht für diese Meisterschaft. Die Athleten die am Samstag aber auf der Wettkampftatami standen, hatten sich intensiv vorbereitet und waren hoch motiviert. . Leider konnten wir mit 12 Medaillen und fünf 5. Plätzen nicht an die Quantität des Jahres 2018 mit 18 Medaillen und fünf 5. Plätzen anknüpfen.

Aber wir konnten in diesem Jahr die Qualität mit 7 Goldmedaillen also Mitteldeutschen Meistertiteln mehr als verdoppeln und somit an das erfolgreiche Jahr 2017 anknüpfen. Diese positive Entwicklung der letzten Jahre zeigt die gute Arbeit der Vereine und des LLZ. Besonders hervorzuheben sind mal wieder unsere Mädchen die gleich vier Goldmedaillen erkämpften. Insbesondere Felizitas Aumann vom SV Halle e.V., die im Anschluss gleich der Einladung der Bundestrainerin folgte und in das Bundes Leistungszentrum Kienbaum, zum DJB Technik- und Taktiklehrgang der U18 reiste.

Ich gratuliere allen Medaillengewinnern, Platzierten und Trainern zu dieser guten Leistung und wünsche allen eine schöne und erholsame Urlaubszeit.", Mike Kopp (JVST Landestrainer)

Auflistung der Ergebnisse:

Mitteldeutschen Meister-Titel erkämpften sich Judith Hegel (JC Halle), Felizitas Aumann (SV Halle), Marlene Schönfelder (SV Halle), Peppa Plöhnert (SV Halle), Aslan Khazhuev (SV Halle), Erik Heinemann (SV Halle) und Paul Raabs (JC Halle)

Vize-Mitteldeutschen Meister-Titel erkämpft sich Lena Milatz (JC Genthin)

Bronzemedaillen erkämpften sich Djamila Fayzulina (1. Dessauer JC), Josef Bill (JC Genthin), Kalle Richter (SG Friesen Naumburg) und Paul Speiser (SG Blau-Weiß Bad Kösen)

5. Plätze erkämpften sich Milla Kolba (USC Magdeburg), Linus Winkler (JC Genthin), Jonas Purschke (1. Dessauer JC), Konrad Lehm (1. Dessauer JC) und Hannes Armin Hoffmeister (BSV Wanzleben).

Die Ergebnisse der MDEM vom 15.06.2019 in Merseburg sind online!

Das Präsidium und Vorstand des JVST e.V. gratulieren allen Medaillengewinnern und Platzierten.

p.s.: Vielen Dank an alle beteiligten Personen (PSV Merseburg Team & Volker Veit) für die sehr gelungene Mitteldeutsche Meisterschaft in der AK U15


Deutsch - Französischer Lehrgang U18 in Straßburg

Montag, 17. Juni 2019

Die besten weiblichen Judoka in der AK U18 wurden von der Bundestrainerin Sandra Klinger nach Straßburg (FRA) eingeladen. Deutsch-Französischer U18 Lehrgang dauerte von 9. Juni bis 16. Juni 2019.

Eine Einladung hat auch Lotte Averkorn vom USC Magdeburg erhalten, die auch die jüngste (2004) und die einzige Vertreterin aus Sachsen-Anhalt war.

img


24. Internationaler TUZLA Cup der U15 /U18 in Berlin

Montag, 10. Juni 2019

"Am Samstag, den 08.06.2019 fuhren 5 Sportler des SV Halle nach Berlin Hellersdorf zum 24. Internationalen TUZLA-Cup. Diese Veranstaltung fand im ehrenden Gedenken an die Opfer des TUZLA Massakers statt, welches sich vor 25 Jahren während des Bosnien Krieges ereignete.

Am ersten Wettkampftag erinnerten 400 Judoka aus 7 Ländern (Tschechien, Georgien, Schweden, Polen, Weißrussland, Estland, Deutschland) mit Ihrer Cup-Teilnahme an diesen traurigen Tag der Geschichte. Am Vormittag gelang es Erik Heinemann (U15) > Weiterlesen ... "

Quelle: SV Halle Judo Abteilung


img


Sachen-Anhalt Team beim "7. Pokalturnier KSV Budokan Heiligenstadt"

Montag, 10. Juni 2019

"Am Samstag, dem 08.06.2019 war das Ziel von 230 Judokas aus 35 Vereinen und 6 Bundesländern, das 7.Pokalturnier in Heiligenstadt zu bestreiten.

Es war sehr schön, dass nicht nur die Kinder als Team auftraten und sich gegenseitig unterstützten, sondern auch Sachsen Anhalt als Gemeinschaft zu sehen war.

Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung. Team Sachsen Anhalt zeigte einmal mehr an diesem Tag, dass auch wir sehr gutes Judo können."

Quelle: SG Motor Halle e.V. Herzlichen Glückwunsch an allen Sportlern, Trainer und Eltern!

img


Bundesfinale Deutscher Jugendpokal U16 - drei Mannschaften ein Verband

Montag, 3. Juni 2019

Packende Kämpfe, gute Stimmung und die ganz besondere Atmosphäre machen den Jugendpokal zu einem der Jahreshighlights der Jugend.

Am Deutschen Jugendpokal U16 (01.06.2109) in Potsdam nahmen insgesamt 50 Teams teil, davon 30 Jungs- und 20 Mädchenteams. Aus Sachsen-Anhalt qualifizierten sich drei Mannschaften für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in der AK U16: Kampfgemeinschaft SG Friesen Naumburg / SG Blau-Weiß Bad Kösen, Judo Club Halle und Kampfgemeinschaft Köthener Sport Verein 2009 / SAMA BUDO KAI. Dem ausrichtenden UJKC-Potsdam muss man an dieser Stelle ein ganz großes Lob für so eine gut organsierte Meisterschaft aussprechen. Hier waren die Sportler der Mittelpunkt der Veranstaltung.

Am ersten Tag ging es für uns darum, die Vorrunde in 4er und 5er Pools zu überstehen, um in die Hauptrunde zu kommen. Leider schafften unsere Teams das trotz der guten Leistung nicht und verpassten damit die Qualifikation für die Hauptrunde. Unsere Sportler zeigten, dass sie mit den besten Athleten aus der gesamten Republik mithalten können und gewannen auch einige Kämpfe. Die Ehrenpunkte erkämpften Annemarie Speiser, Hannah Möttig, Adrian Heinrich und Stefan Rudi.

An dieser Stelle möchten wir den heimischen Trainern, den Betreuern und natürlich den Eltern danke sagen, dass sie den Sportlern ermöglich haben, beim Jahreshighlights in der AK U16 ein Teil zu werden.

DJB "Deutscher Jugendpokal U16 - eine Nachlese"

Die Sportler des JC Halle wurden mit einem Sonderpreis für die beste Freestyle Kata ausgezeichnet! Herzlichen Glückwunsch!

img


2. Auflage des Landes-Mannschafts-Cups der Männer und Premiere des Landes-Mannschafts-Cup der Frauen

Freitag, 31. Mai 2019

"Endlich war es soweit, der erste Wettkampftag des neuen Landesmannschaftscups 2019 stand am 19.05.2019 in Halle in der Brandbergehalle an. Gut vorbereitet (an der Stelle auch Dank an alle, die an der Ausrichtung beteiligt waren) und gestärkt durch drei neue Kämpfer (Hagen Häusler, Richard Hache und Oliver Winkler) ging es in die erste Runde des Cups, der nun ein neues Wettkampfsystem hat."

> Weiterlesen ...

img

Text/Bild: www.judoclub-halle.de


Deutscher Jugend-Pokal U16 01.-02.06.2019 in Potsdam

Donnerstag, 30. Mai 2019

Am Samstag kämpfen 3 Mannschaften aus Sachsen-Anhalt in Potsdam beim Jugend-Pokal (Deutsche-Vereins-Mannschaftsmeisterschaft) in der AK U16:


- KG: SG Friesen Naumburg / SG Blau-Weiß Bad Kösen (w)
- Judo Club Halle (m)
- KG: Köthener Sport Verein 2009 / SAMA BUDO KAI (m)


Viel Erfolg!!! Jugendpokal live auf https://sportdeutschland.tv/judo.

Die Kampflisten sind online: Die Auslosung zum Deutschen Jugend-Pokals der U16 am 01./02.06.2019 in Potsdam ist erfolgt.


img

Bild: JVST Landesausscheid Jugendpokal U16 vom 18.05.2019


GP in Hohhot: Luise Malzahn erkämpfte sich 7.Platz

Mittwoch, 29. Mai 2019

"Damit gewannen die DJB-Athletinnen und Athleten insgesamt acht Medaillen (1 x Gold, 1 x Silber, 6 x Bronze) und belegten Platz vier im Medaillenspiegel hinter Südkorea (4/0/2), Japan (3/2/1) und Nordkorea (2/0/0)."

Quelle: www.judobund.de


img


Zentrale Sichtung des DJB U 15 in Kienbaum vom 23.-26.05.2019

Dienstag, 28. Mai 2019

Felizitas Aumann vom SV Halle e.V. nahm als einzige Teilnehmerin des JVST an der zentralen Sichtung der Altersklasse U 15 des Deutschen Judobundes in Kienbaum teil. Hier wurden die Jungs und Mädchen aus den teilnehmenden Landesverbänden in den Kategorien Judotechnik, Kraft und Ausdauer über mehrere Tage überprüft. Erfreulicher Weise konnte sich Felizitas in ihrer Gruppe über den dritten Platz in der Gesamtwertung freuen. Das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis und ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Mike Kopp (JVST Landestrainer)


img


Wolfram Wagner († 2019) ist verstorben

Mittwoch, 22. Mai 2019

Tief betroffen haben wir erfahren, dass Wolfram Wagner (Sprecher der Ehrenratsmitglieder, der ehemaliger Vereinsvorsitzende des 1.Dessauer Judo-Club e.V.) am 13.05.2019 nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 75 Jahren verstorben ist.

Alles hat seine Zeit, es gibt eine Zeit der Freude, eine Zeit der Stille, eine Zeit des Schmerzes, der Trauer und eine Zeit der dankbaren Erinnerung.

Wir werden das Andenken an Herrn Wagner in Ehren bewahren.

Das Präsidium und Vorstand des JVST e.V.


img


"Ich bin tief betroffen, meine tiefe Trauer und aufrichtige Anteilnahme, Trost und Mitgefühl für die Hinterbliebenen", Jürgen Kümpfel.


"Meine aufrichtige Anteilnahme, ein Sportler, Kampfrichter und Judoka der mir als Persönlichkeit in Erinnerung bleiben wird...", Wolfgang Löffler.


"Mein aufrichtiges Beileid seiner Familie und den Hinterbliebenen. Wolfram war ein grosser Sportler, immer fair und ehrlich.", Andreas Blachowiak.


"Herzlichstes Beileid. Habe vom Mensch und Judoka Wolfram viel gelernt.", Harald Fungk.



Junior European Judo Cup Malaga 2019

Montag, 20. Mai 2019

Am 18.05.2019 erkämpfte sich Friederike Stolze (SV Halle) einen hervorragenden 5. Platz beim Junior European Judo Cup Malaga 2019.

Das Präsidium und Vorstand des JVST e.V. gratulieren Friederike recht herzlich!

"Beim EC U18 in Bielsko Biala und dem EC U21 in Malaga wurden am vergangenen Wochenende insgsamt acht Medaillen erkämpft."

"Die Junioren gewannen beim EC U21 im spanischen Malaga fünft Medaillen und platzierten weitere 12 Athleten in den Top 7. Hinter den starken Nationen Russland, Japan und Frankreich rangierte das deutsche Team auf einem sehr guten vierten Platz im Medaillenspiegel. Besonders erfolgreich waren im deutschen Team die schwereren Gewichtsklassen."

Quelle: www.judobund.de

Alle Ergebnisse und Platzierungen der U18 und U21 können auf http://www.ippon.org/ abgerufen werden.


img


Neue Dan-Träger/in in Sachsen-Anhalt

Mittwoch, 15. Mai 2019

Am 15.05.2019 traten unter beachtlicher Zuschauerkulisse im Dojo des JC Halle vier Judoka zur Prüfung des 1. Dan an. Für drei war es eine Nachprüfung.

Am Ende zeigten alle ausreichende Prüfungsleistungen und können sich jetzt Dan-Träger nennen.

Etwas zur Überraschung der Prüfer zeigten die Prüflinge ihre besten Leistungen bei den Finten/ Kombinationen sowie bei den Gegenwürfen.

Herzlichen Glückwunsch zu den bestanden Dan-Prüfungen!!!

img

Künftigen Dan-Prüflingen sei angeraten, a) die Theorie nicht zu unterschätzen und b) die Partnerauswahl sorgfältig vorzunehmen.

Dr. Frank Schiller Referent für das Prüfungswesen


Bronze für Judith HEGEL (JC Halle) und Linda KILIAN (SG Motor Halle) in Erfurt beim EGA-Pokal

Sonntag, 12. Mai 2019

Mit mehr als 400 Teilnehmern aus Tschechien, Italien, Finnland, Schweden, Polen sowie Israel und ganz Deutschland war der Ega-Cup 2019 mal wieder eines der größten und anspruchsvollsten Turniere in der AK U13 im Deutschland.

Das Präsidium und Vorstand des JVST e.V. gratulieren Judith und Linda und dem Trainerteam (Verband und Verein) recht herzlich!

img

Bilder: Judo Club Halle und SG Motor Halle


Luise Malzahn gewinnt Grand-Slam-Finale in Baku (AZE) gegen Anna Maria Wagner

Sonntag, 12. Mai 2019

"In einem rein deutschen Finale besiegte Luise Malzahn vom SV Halle am Abschlusstag des Judo Grand Slam in Baku (Aserbaidschan) in der Klasse bis 78 kg ihre Mannschaftskollegin Anna Maria Wagner vom KJC Ravensburg."

img

"Malzahn hatte sich im Halbfinale gegen Europameisterin Madeleine Malonga durchgesetzt. Wagner besiegte im Kampf um den Finaleinzug Vizeweltmeisterin Guusje Steenhuis aus den Niederlanden."

Quelle: www.judobund.de

Auf dem Weg ins Finale bezwingt Luise die amtierende Europameisterin aus Frankreich MALONGA MADELEINE (WRL 4. Platz) und die Weltmeisterin 2017 aus Brasilien AGUIAR MAYRA (WRL 1. Platz)

Präsidium und Vorstand JVST und alle Sachsen-Anhalt Judoka gratulieren Luise recht herzlich zu Gold beim Grand Slam in Baku (AZE). Du bist ein Vorbild für uns! www.live.ijf.org


Erstes JVST Talentetraining (U11-U13) 2019 in Köthen

Mittwoch, 08. Mai 2019

Am 04.05.2019 führte der JVST unter der Leitung des Landestrainers Mike Kopp das erste Talentetraining der Altersklasse U11-13 in Köthen durch. Vorbereitet und wieder mal sehr gut organisiert hatte das Talentetraining das Köthener Judoteam vom Köthener SV 09 e.V. unter der Leitung von Hagen Dolge. Angereist waren 38 Judoka aus 11 Vereinen beider Altersklassen. Trainiert wurde wieder in drei Blöcken. Im ersten Block stand die Grundkampfkonzeption auf dem Programm. Hier übten die jungen Judoka das werfen zur Haupt- und Gegenseite ohne Griffwechsel. Schon hier konnte man erkennen, dass alle Kinder hochmotiviert und sehr konzentriert mitarbeiteten und alle viel Spaß am üben hatten. Nach einer Mittagspause wurde im zweiten Block an der Kesa-gatame gearbeitet. Hier wurde das richtige Halten und befreien geübt. Auch hier war die Mitarbeit und Disziplin aller Kinder hervorragend. Den Abschluss bildete wieder im dritten Block das Bodenturnier. Hierzu wurden im Vorfeld wieder alle gewogen und in Poollisten zu Gruppen zusammengefügt. Hier gaben alle nochmals ihr Bestes denn jeder wollte zur Siegerehrung ganz vorne stehen. Natürlich gab es an diesem Tag keine richtigen Verlierer, denn alle verließen die Judohalle mit einer Urkunde in der Hand.

img

Ich möchte mich auf diesem Wege bei Hagen Dolge und seinem gesamten Team (besonders den Muttis) für die Ausrichtung bedanken. Ebenso bei den Übungsleitern und Trainern die mich unterstützten und den Eltern, die die Kinder wie immer und selbstverständlich an den Wochenenden transportierten.

Noch mehr Bilder ...

Das nächte Talentetraining findet am 07.09.2019 beim BSV Wanzleben e.V. statt.

Mike Kopp (Landestrainer)


27. Sachsen-Anhalt-Randori in Naumburg

Mittwoch, 01. Mai 2019

"Das traditionelle Sachsen-Anhalt-Randori fand zum 27. Mal statt. Trotz des Feiertages nahmen 100 Teilnehmer aus 13 Vereinen und 5 Bundesländern, sowie unsere am weitesten angereisten Tschechen, an dieser Veranstaltung teil. Dieses Mal konnten wir auch unter anderem Marcel Röhr vom JCL, welcher für die 2. Bundesliga kämpft, auf der Matte begrüßen.

Die Naumburger Judokas, unter der Leitung von Herrn Werner Heinze, hatten wieder einmal beste Voraussetzungen geschaffen, um den Erfolg der Veranstaltung zu garantieren." > Weiterlesen ...

img


Cadet European Judo Cup Berlin 2019

Sonntag, 28. April 2019

"Die talentierten Kampfsportler reisen an, um in der deutschen Hauptstadt ihr Können zu zeigen. 644 Judoka aus 33 Ländern nehmen an diesem hochkarätigen Turnier in Berlin teil. Die Teilnehmer kommen aus ganz Europa und anderen weitentfernten Ländern. Für das deutsche Team gehen insgesamt 184 Athleten an den Start.", Quelle: www.judobund.de

Paavo Ploehnert (SV Halle, +90 kg) erkämpfte sich am 28.04.2019 in Berlin beim European-Cup der U18 einen starken 9. Platz.

Das Präsidium und Vorstand des JVST e.V. gratulieren Paavo und dem JVST Trainer-Team recht herzlich!

> Weiterlesen ...


img


Deutsche Meisterschaften Ü30 in Maintal am 13.04.2019

Mittwoch, 17. April 2019

450 Frauen und Männer vom Jahrgang 1938 bis Jahrgang 1989 gingen in der Maintalhalle Dörnigheim an den Start.Von Sachsen-Anhalt waren mehrere Judoka mit am Start und konnten hervorragende Medaillen erkämpfen. Die Sachsen-Anhalt Medaillengewinner 2019:

Meistertitel erkämpften: Strube Sylvia (Judo Club Halle), Dr. Gottschalk Ingo (FSV 1895 Magdeburg), Sievers Bernd (FSV 1895 Magdeburg), Segler Steffen (FSV 1895 Magdeburg) und Reinhardt Michael (SV Halle)

Vizemeister wurden: Wussow Stephan (SV Halle), Fungk Harald (SV Grün Weiß Wittenberg-Piesteritz), Schenke Jörg (FSV 1895 Magdeburg) und Löffler Wolfgang (SV Grün Weiß Wittenberg-Piesteritz)

Die Bronzemedaille gewannen: Pultke Heiko (SV Halle), Rodewald Olaf (SV Grün Weiß Wittenberg-Piesteritz) und Steinberg Herbert (FSV 1895 Magdeburg)

5. Plätze erkämpften: Scholz Maik (SV Halle) und Herrmann Jörg (FSV 1895 Magdeburg)

7. Plätze erkämpften: Müller Ralph (USC Magdeburg) und Andres Thomas (SV Halle)

Das Präsidium und Vorstand des JVST e.V. gratulieren allen Medaillengewinnern und Platzierten.

img


Trainer C Ausbildung in Gerwisch

Dienstag, 09. April 2019

Am 06. und 07. April ging es in Gerwisch in die zweite Runde der Ausbildung für die Trainer C Lizenz. Der Samstagmorgen begann mit Führungsstilen im Sport, wobei die Teilnehmer gefordert waren, in Teams die unterschiedlichen Führungsstile zu visualisieren und den anderen Teams danach vorzustellen. Judoka eifrig diskutierend auf der Matte mit Stiften und Flipchart-Blättern hantieren zu sehen, das war für alle eine ganz neue Erfahrung.

Danach ging Lehrwart Friedemann Bünger (3. Dan) Schritt für Schritt auf das handlungsorientierte Training der Maki-komi-waza ein.... > Weiterlesen ...


img


Trainingseinheit mit Weltklasseathletin

Montag, 08. April 2019

Am 29.03.2019 fand in der Judohalle des Freizeit - und Sportzentrums Halberstadt eine Trainingseinheit der besonderen Art statt. Diese wurde geleitet von der mehrfachen Medaillengewinnerin bei Welt - und Europameisterschaften und Olympia Fünften der letzten Olympiade, Luise Mahlzahn. Da in diesem viele Sonderveranstaltungen zum 20 jährigen Bestehen des Freizeit - und Sportzentrums stattfinden, kam dem Abteilungsleiter Judo, Holger Henschel, die Idee zu dieser besonderen Maßnahme. Den Weg geebnet dazu hatten ihn zwei seiner Schützlinge, nämlich Hanna Duve und Victoria Rupprich die bei einer ähnlichen Veranstaltung, Luise Malzahn einfach ansprachen ob sie nicht auch einmeal eine Trainingseinheit in Halberstadt geben könnte. > Weiterlesen ...


img


Grand-Prix-Bronze für Luise Malzahn (SV Halle, -78 kg)

Sonntag, 07. April 2019

"Vier Medaillen gab es für die Judokas des Deutschen Judo-Bundes (DJB) beim Judo Grand Prix im türkischen Antalya. In der Klasse bis 78 kg erkämpfte sich Luise Malzahn vom SV Halle (bis 78 kg) Eine Bronze-Medaille.", Quelle: www.judobund.de

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Nächste Station der IJF-World-Tour am 10. - 12. Mai 2019 in Baku (Aserbaidschan)


img


Platz 7. für Anton Emmerling (SV Halle, -43 kg) beim International Masters Bremen der U 18 männl.

Samstag, 23. März 2019

Am 23.03.2019 kämpften mehr als 800 Judoka aus 20 Nationen in den Altersklassen U18 und U21 beim internationalen Bremen Masters. Mit diesem Teilnehmerfeld ist es das größte Turnier der Welt in diesem Altersbereich. Der Judo Verband Sachsen-Anhalt e.V. war mit vier Sportlern bei diesem Turnier vertreten.

Bis 43 kg kämpfte Anton Emmerling vom SV Halle e.V. im Starterfeld von 12 Teilnehmern. Anton konnte seinen Auftaktkampf gegen Tjelle Urban GER vorzeitig gewinnen und erreichte die nächste Runde. Hier traf er auf Jan Rapphahn GER leider musste er sich hier geschlagen geben, sodass nur noch der Weg über die Hoffnungsrunde blieb. Nach einer weiteren Niederlage in der Hoffnungsrunde gegen Nicolas Kutscher GER endete das Turnier für Anton, wie auch schon die Deutsche Einzelmeisterschaft mit Platz 7. Da Anton in der Altersklasse U 18 zum jüngsten Jahrgang gehört, wird er in den beiden kommenden Jahren sicherlich noch mit Medaillenrängen auf sich aufmerksam machen. > Weiterlesen ...

img

Bild: Richard Seidel (1. DJC e.V.), Anton Emmerling (SV Halle e.V.), Paavo Plöhnert (SV Halle e.V.), Mike Kopp (JVST Landestrainer) und Stefan Rudi (Köthener SV e.V.)


Drei Medaillen und drei Platzierungen bei DJB Sichtungsturnieren U15 in Berlin

Mittwoch, 20. März 2019

Am Samstag kämpften die Jungen der Altersklasse U15 beim 26. Mondeo Cup in Berlin. Bei diesem Turnier geht es nicht nur um sich vor den Bundestrainern schon mal zu zeigen, sondern es ist auch ein Wertungswettkampf des JVST wenn es um das Erreichen des Landeskaderstatuses geht. Dementsprechend hoch ist dort die Qualität der Teilnehmer aus dem nördlichen Raum Deutschlands. Neun Jungs aus den Vereinen SV und JC Halle, 1. Dessauer JC, SG Blau Weiß Bad Kösen und der SG Friesen Naumburg vertraten dort die Farben des JVST. Leider war es durch die Krankheitswelle die gerade grassiert nicht möglich mit allen Top Leuten an den Start zu gehen. Paul Speiser von der SG Blau Weiß Bad Kösen belegte den 5. Platz. 7. Plätze erreichten Aslan Khazhuev vom SV Halle und Paul Raabs vom JC Halle. Adrian Heinrich, Thaddäus Post, Hannes Jaekel, Hermann Gloistein, Eric Lichtblau, Hubert Hanslik und Kalle Richter konnten sich nicht platzieren, sammelten aber sehr wichtige Erfahrungen.

img

Bei den Mädchen lief es am Sonntag beim Knorr Cup dann schon deutlich besser. Zwar plagte auch hier und da noch die Erkältungswelle, dennoch konnten sich die drei Hallenserinnen gut in Szene setzen. Marlene Schönfelder und Felizitas Aumann beide vom SV Halle erkämpften sich in ihren Gewichtsklassen jeweils die Bronzemedaille. Mit vier Siegen sicherte sich Peppa Plöhnert ebenfalls vom SV Halle die Silbermedaille. Alle drei Mädchen haben sehr stark gekämpft bei diesem Turnier, so die Einschätzung vom Trainer Alexander Lenk der seit kurzen für diese Altersklasse zuständig ist und erstmals seine Schützlinge im Wettkampf beobachten konnte. Mia Kirsch, Laura Wehlmann, Henriette Döhring alle von der SG Friesen Naumburg sammelten als jüngste Jahrgänge wertvoller Erfahrungen und werden sicherlich im nächsten Jahr mit um die Medaillen kämpfen.

Allen Platzierten und Medaillengewinnern nochmals herzlichen Glückwunsch!!!


Deutsche Meisterschaften U21

Samstag, 09. März 2019

Nach den erfolgreichen Meisterschaften der U18 vergangenes Wochenende in Leipzig, ging es für die U21 nun in Frankfurt/ Oder um den Titel des nationalen Meisters. Insgesamt stellten sich 8 Teilnehmer aus Sachsen Anhalt dieser Aufgabe.

Bei den jungen Frauen erfüllte Friederike Stolze vom SV Halle die in sie gesteckten Erwartungen und konnte sich, nach teils nervenaufreibenden Kämpfen, Bronze - 70kg sichern.

Gute 7. Plätze konnten sich, als noch in der U18 startberechtigte Jahrgänge, Sarah Bogun (JC Halle, - 57kg) und Paavo Plöhnert (SV Halle, - 100kg) erkämpfen. Alle anderen Athleten mussten leider vorzeitig die Segel streichen.


img


Deutsche Einzelmeisterschaften der U18 männl. und weibl. in Leipzig

Freitag, 8. März 2019

Am 02.-03.03.2019 fanden die Deutschen Einzelmeisterschaften der Altersklasse U18 in Leipzig statt. Für die Sachsen-Anhaltinischen Judoka bedeutete das, dass es ein Wettkampfwochenende ohne lange Anreise und Übernachtungen sein würde. Aus diesem Grund war auch die Vorbereitung auf diesen Jahreshöhepunkt ehr entspannt .... > Weiterlesen ...

Eine Super Leistung aller Athleten und Trainer des JVST, dem an diesem Wochenende vier Medaillen und eine Platzierung zu Buche stehen. Solch ein Ergebnis liegt schon sehr viele Jahre zurück und lässt positiv in die Zukunft blicken. Nochmals herzlichen Glückwunsch!!!!

img

Bild: Sarah Bogun (JC Halle e.V.), Luise und Lotte Averkorn (USC Magdeburg e.V.), Anton Emmerling (SV Halle e.V.) und Paavo Plöhnert (SV Halle e.V.)



Alexander Lenk ist neuer Trainer am Landes Leistungszentrum (LLZ) in Halle

Mittwoch, 06. März 2019

Nach dem Werner Schulze am 31.12.2018 in den verdienten Ruhestand ging, konnte zum 01.02.2019 eine Trainerstelle neu besetzt werden.

Nach dem Bewerbungsverfahren entschieden sich alle Beteiligten einstimmig für Alexander Lenk, der nun für den Bereich Grundlagen- und Aufbautraining zuständig ist. Alexander hat einen B.A. in Sportwissenschaften mit Profil Gesundheitssport- und Rehabilitationssport an der DHfK in Leipzig absolviert, ist Inhaber der Trainer B Lizenz Leistungssport Judo und ist ausgebildeter Physiotherapeut.

Sein Heimatverein ist der SV Halle e.V. wo er lange Jahre aktiv als erfolgreicher Wettkämpfer und Starter in der 2. Bundesliga agierte.

Nun ist sein neues Betätigungsfeld auf der und neben der Matte als Trainer, wozu wir ihm alle ein gutes Gelingen wünschen.

img

Bild (v.l.n.r.): Stephan Fröhlich, Mike Kopp, Alexander Lenk


Trainer C - Ausbildung 2019 in Tangermünde

Sonntag, 24. Februar 2019

15 Trainer C Anwärter starten am Wochenende ihre Ausbildung in Tangermünde. Am ersten Ausbildungswochenende stand die Planung, Analyse und Auswertung von Trainingsprozessen im Vordergrund.

Am ersten Aprilwochenende geht es für die Teilnehmer dann in Gerwisch oder Magdeburg weiter. Dann stehen Fähigkeiten und Fertigkeiten zum Führen von Gruppen, Einzelpersonen sowie das Motivieren und Erziehen im Fokus.

img


Kampfrichter Aus- und Weiterbildung Bezirk Halle 2019 in Merseburg

Samstag, 23. Februar 2019

vom 23. - 24.02.2019 führte JVST e.V. eine Aus- und Weiterbildung für Kampfrichterinnen und Kampfrichtern durch. Bei strahlend schönem Wetter trafen sich 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt in Merseburg zur Kampfrichterausbildung. Diese wurde von Christian Albrecht (Kari-Verantwortlicher Bezirk HAL/DES) durchgeführt.

img


Grand Slam Düsseldorf 2019 (Judoelite in der NRW-Metropole)

Dienstag, 19. Februar 2019

"Auch 2019 können sich die Judofans aus aller Welt auf einen spektakulären Wettkampf in Deutschland freuen. Düsseldorf ist zum zweiten Mal Ausrichter des Grand Slam. Vom 22-24.02.2019 trifft sich die Judoelite in der NRW-Metropole. Ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio kämpfen die weltbesten Judoka auf der Tatami um wichtige Qualifikationspunkte.", Quelle: www.judo-grandslam.de

Am Wochenende kämpfen Luise Malzahn (SV Halle) und Teresa Zenker (SV Halle) beim JUDO GRAND SLAM (DÜSSELDORF 2019) Viel Erfolg!

Livestream: auf https://www.ijf.org und https://sportdeutschland.tv

Mehr Info: JUDO GRAND SLAM | DÜSSELDORF 2019

Der Fernsehsender Eurosport 1 zeigt den Judo Grand Slam aus Düsseldorf zu folgenden Zeiten:

Freitag, 22. Februar 2019: 23:15 - 00:15 Uhr

Samstag, 23. Februar 2019: 17:00 - 19:00 Uhr (live)

Sonntag, 24. Februar 2019: 17:00 - 19:30 Uhr (live)

img

Quelle: https://www.judo-grandslam.de



Mitteldeutsche- Einzelmeisterschaften U18 und 21 in Jena

Montag, 18. Februar 2019 (Mike Kopp)

Am 16.02.2019 fanden die diesjährigen Mitteldeutschen -Einzelmeisterschaften der U18 und 21 männlich und weiblich in Jena statt. Angespannt aber auch hoch motiviert gingen alle Athleten an diesem Wettkampftag auf die Judomatte. Es ging nicht nur um den Titel des Mitteldeutschen-Meisters/in, sondern auch um das lösen der Fahrkarten zu den Deutschen-Einzelmeisterschaften 2019 der U18 in Leipzig vom 02.03.2019 - 03.03.2019 und U21 in Frankfurt (Oder) vom 09.03.2019-10.03.2019. Erfreulicherweise konnten unser Athleten die guten Platzierungen der letzten Jahre fortführen. So erkämpften sie in der U18, 12 Medaillen davon allein 7 Gold sowie 2 Silber, 3 Bronze und 3 Platzierungen. Ähnlich gut lief es in der U21 hier konnten sich unsere Starter 9 Medaillen davon 4 Gold, 1 Silber und 4 Bronze sowie 3 Platzierungen erkämpfen. Diese Ergebnisse lassen uns optimistisch zum Jahreshöhepunkt beider Altersklassen blicken und der JVST wünscht allen Qualifizierten viel Erfolg bei den Deutschen-Einzelmeisterschaften.

img

Mitteldeutschen Meister-Titel in der AK U18 erkämpften sich Luise Averkorn (USC Magdeburg e.V.), Lotte Averkorn (USC Magdeburg e.V.), Pia Hegel (JC Halle e.V.), Sarah Bogun (JC Halle e.V.), Monique Stella Zentgraf (SV Halle e.V. ), Anton Emmerling (SV Halle e.V.) und Paavo Plöhnert (SV Halle e.V.)

Vize-Mitteldeutschen Meister-Titel in der AK U18 erkämpften sich Alexander Gottfried (SV Halle e.V.) und Richard Seidel (1. Dessauer JC e.V.)

Bronzemedaillen in der AK U18 erkämpften sich Jasmin Krüger (Stendaler Judoverein e.V.), Stefan Rudi (Köthener Sport Verein 09 e.V.), Rouven Simon (1. Dessauer JC e.V.) und Philipp Grimm (SV Halle e.V.)

5.Plätze in der AK U18 erkämpften sich Lilly Engers ( SV Halle e.V.), Kristina Rudi (Köthener Sport Verein 09 e.V.) und Hagen Kuno Häußler (JC Halle e.V.)

img

Mitteldeutschen Meister-Titel in der AK U21 erkämpften sich Michelle Streit (SV Grün Weiß Wittenberg e.V.), Finja Gloistein (JC Halle e.V.), Friederike Stolze (SV Halle e.V.) und Kai Ole Pfirrmann (SV Halle e.V.)

Vize-Mitteldeutschen Meister-Titel in der AK U21 erkämpften sich Paavo Plöhnert (SV Halle e.V.)

Bronzemedaillen in der AK U21 erkämpften sich Sarah Bogun (JC Halle e.V.), Svenja-Sophie Jäger (VFB Germania Halberstadt e.V.), Tade Thormann (SV Blau-Rot Pratau e.V.) und Robert Berger (BSV Wanzleben e.V.)

5.Plätze in der AK U21 erkämpften sich Jenny Helmstedt (SG Friesen Naumburg e.V.), Martin Hildmann (JC Halle e.V.) und Kevin Herms (PSV Gardelegen e.V.)

Herzlichen Glückwunsch allen U18 und U21 JVST-Medaillengewinnern, Platzierten und verantwortlichen Trainern.



Luise Malzahn (SV Halle) Zweitplatzierte beim Grand Slam in Paris

Sonntag, 10. Februar 2019

"Luise Malzahn vom SV Halle stand im Finale der Klasse bis 78 kg Europameisterin Madeleine Malonga aus Frankreich gegenüber. Lautstark unterstützt vom Publikum dominierte Malonga den Endkampf, Malzahn fand kein Mittel gegen die Französin. Nach knapp zwei Minuten Kampfzeit fiel die Entscheidung. Für die 28-jährige Deutsche Meisterin, die im Halbfinale die Chinesin Fei Chen besiegt hatte, blieb die Silbermedaille." Quelle: www.judobund.de

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn der Silbermedaille!


img


PARIS GRAND SLAM 2019 (FRANCE, PARIS)

Samstag, 09. Februar 2019

Am Wochenende kämpft Luise Malzahn (SV Halle) beim "Paris Grand Slam 2019" Viel Erfolg!

https://www.ijf.org/competition/1707

Mehr Info: Deutsche Judokas starten in das internationale Wettkampfjahr

img

Quelle: www.ijf.org




JVST Landeseinzelmeisterschaften U18/U21 vom 02.02.2019 in Haldensleben

Samstag, 02. Februar 2019

Die Ergebnisse der LEM U18/U21 vom 02.02.2019 in Haldensleben, ausgerichtet vom Haldensleber Judo-Club e. V., sind wie gewohnt unter Wettkampfergebnisse des Judo-Verbandes Sachsen-Anhalt e.V. .

Die Bildergalerie "LEM U18/U21 Haldensleben (2019)" können Sie hier (JVST Facebook-Seite) anschauen.

img

Bild: "Die JVST-Medaillengewinner und das JVST-Trainerteam"



Luise Malzahn (SV Halle) ist Deutsche Meisterin 2019

Samstag, 26. Januar 2019

"Am ersten Tag der Deutschen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer in der Stuttgarter SCHARRena blieben die Überraschungen aus. Die Favoriten konnten sich durchsetzen. Luise Malzahn vom SV Halle holte in der Klasse bis 78 kg ihren fünften DM-Titel." Quelle: www.judobund.de

Teresa Zenker (SV Halle) erkämpfte sich in gleicher Gewichtsklasse einen starken 5.Platz!

Herzlichen Glückwunsch Luise und Teta! Starke Leistung in Stuttgart!

Bilder: Deutsche Meisterschaften in Stuttgart, 1. Tag Teil 2


img


Kaderberufung des Judo Verbandes Sachsen-Anhalt e.V. 2019

Sonntag, 20. Januar 2019

Die Kaderberufung des Judo Verbandes Sachsen-Anhalt e.V. 2019 fand am 20.01.2019 in Halle statt.

"2010 konnten leider nur drei Landeskader berufen werden. Mehr hatten die Kriterien nicht erfüllt." erinnerte sich Dr. Frank Schiller (Präsident JVST)

2018 hatte der JVST bei den Wettkampfhöhepunkten aller Altersbereiche eine Starterin. Luise Malzahn (Bundeskader OK) kämpfte in Baku bei der Weltmeisterschaft, in Ekaterinburg beim Grand Slam (Silber), in Taschkent beim Grand Prix (Bronze), in Saarbrücken beim European Cup (Gold), in Ekaterinburg beim Grand-Slam (Silber).

Teresa Zenker (Bundeskader PK) holte nach Silber im letzten Jahr Platz 5 in Nassau bei der U21 WM (World Championships Juniors), beim Heim-Junior-Europacup (Silber), beim Junior European Judo Cup U21 in Leibnitz (Bronze).

Bei der U18 erkämpfte Friederike Stolze (Bundeskader NK II) Platz 7 in Sarajevo und in Teplice beim Cadet European Judo Cup holte sie die Bronze.

"Auch die jungen Judoka zeigten gute Leistungen, so dass wir heute 16 Judoka in den Landeskader berufen konnten. Die positive Entwicklung ist erkennen.", bestätigte Landestrainer Mike Kopp die Entwicklung in Sachsne-Anhalt.

"Im Namen des Präsidiums möchte ich mich bei allen hierfür Verantwortlichen - insbesondere Vereinstrainer, Pooltrainer, Landestrainer - bedanken.", ergänzte Dr. Frank Schiller (Präsident JVST).

> Weiterlesen...

img


26. Sachsen-Anhalt-Randori (SAR) in Merseburg

Samstag, 05. Januar 2019 (von Volker Veit)

"Wieder hat ein neues Jahr begonnen - Zeit, dem Winterspeck den Kampf anzusagen und sportlich langsam wieder "in Gang" zu kommen. Obwohl es nicht um Medaillen und Platzierungen ging, nutzten insgesamt 170 Judoka aus 30 Vereinen und 7 Bundesländern, sowie Tschechien am Samstag, dem 05. Januar 2019 die Möglichkeit, am 26. Sachsen- Anhalt- Randori (SRA) teilzunehmen."

> Weiterlesen...

img

Quelle: www.psv-merseburg.de


 

Stand: 22. September 2019