Willkommen auf den Internetseiten unseres Verbandes: 

Das Präsidium des JVST e.V. bittet die Vereinsvorsitzenden (vertretungsberechtigten der Verein) noch einmal dringend um Rücksendung der Datenschutzsvereinbarung (Teil I) da sonst keine Möglichkeit der Kontaktaufnahme per E-Mail seitens des JVST e.V. mehr besteht.


Neuer Träger eines 5. Dan-Grades in Sachsen-Anhalt

Freitag, 14. Dezember 2018

Neuer Träger eines 5. Dan-Grades in Sachsen-Anhalt

René Sallier vom JJJ Ilsenburg ist der neuer Träger des 5. Dan in Sachsen-Anhalt.

img

Saubere Katas und hohe Sachkunde sowie sehr gute Demonstrationen im Bereich Selbstverteidigung prägten die Prüfung. Seine Positionen zum Thema SV überzeugten die Prüfungskommission. Von seinem Fachwissen werden sich viele Trainer des JVST bei Fortbildungen überzeugen können.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!


JVST Dan-Prüfung am 09.12.2018 beim FSV Magdeburg

Donnerstag, 13. Dezember 2018

JVST Dan-Prüfung am 09.12.2018 beim FSV Magdeburg: "Neue Dan-Träger in Sachsen-Anhalt". Ein ausführlicher Bericht folgt ....

Herzlichen Glückwunsch!

img


Trainer A/B Fortbildung des Judoverbandes Sachsen-Anhalt in Tangermünde

Montag, 10. Dezember 2018 (von Lehrwart Friedemann Bünger)

Am 24. und 25.11.2018 fand die diesjährige Trainer A/B Fortbildung des Judoverbandes Sachsen-Anhalt in Tangermünde statt. Für über 40 Trainer aus fünf Bundesländern, die zu diesem Lehrgang angereist waren, standen an zwei Tagen verschiedene Theorie und Praxiseinheiten auf dem Lehrplan. Nach der Eröffnung des Veranstaltung durch Vizepräsident Dr.Wolfram Streso, welche auch die organisatorische Leitung inne hatte, begann Slavko Tekic mit seinem Praxispart.

Tekic, seines Zeichen mehrfacher Trainer der Jahres, ist mit seinem Hamburger Judoteam amtierender Deutscher Meister und das schon im dritten Jahr in Folge. Dementsprechend waren seine Erklärungen und Demonstrationen für alle Teilnehmer sehr lehrreich.

img

Theoretisch eingebettet wurden die Praxisteile durch Vorträgen von Wolfgang Witte und Lehrwart Friedemann Bünger.

Witte informierte die Trainer über Neuigkeit aus dem Bereich der Leistungsdiagnostik. Der Vortrag von Friedemann Bünger bildete das Ende des ersten Tages. Er informierte über das neue DOSB-Lizenzmanagementsystem sowie über das aktuelle DJB-Ausbildungskonzepts.

Am nächsten Tag eröffnete er nicht im Seminarraum, sondern auf der Judomatte. Auf dem Programm standen Möglichkeiten des Kumi-Kata-Trainings und eine Einheit zur Schulung der Schnelligkeit.

Landestrainer Mike Kopp schloss den Veranstaltungstag mit einem Vortrag zu dem Rumpfkrafttests der Sportschule ab. Im Anschluss daran, konnte jeder Trainer den Test selbst an sich ausprobieren und bekam so einen ganz persönlichen Eindruck davon.

Lehrwart Friedemann Bünger freute sich über die gelungene Veranstaltung und hofft auf eine Fortsetzung in zwei Jahren.


Neue Kyu-Prüfer für den Judo-Verband Sachsen-Anhalt

Montag, 26. November 2018 (von Dr. Frank Schiller)

Am 23.11.2018 haben Ilka Bunkus (JJJV Ilsenburg), Harald Fungk (GW Wittenberg-Piesteritz), Roland Bernhardt (BSV Wanzleben), Holger Alicke (BW Gerwisch) und Reiner Zschoch (ASV Sangerhausen) ihre Prüfung zum Kyu-Prüfer erfolgreich bestanden.

Herzlichen Glückwunsch!

img


Luise Malzahn (SV Halle,-78 kg) erkämpfte beim Judo Grand Slam (Japan) 5.Platz

Sonntag, 25. November 2018

"Luise Malzahn vom SV Halle verpasste nach einer Niederlage gegen Weltmeisterin Shori Hamada aus Japan durch Haltegriff im "kleinen Finale" der Klasse bis 78 kg nur knapp die Medaillenränge und kam auf einen fünften Platz." weiter lessen (Quelle: www.judobund.de)

Videos und Wettkampflisten aus Osaka: https://live.ijf.org/#!/gs_jpn2018/


Danprüfung in Halle

Sonntag, 25. November 2018 (von Sylvia Strube)

Die Danprüfungen in Halle fanden am 18. und 25. November 2018 fand statt.

Das Teilnehmerfeld bestand aus jeweils fünf Sportlern, die sich für die Prüfung zum 1. Dan und 2. Dan vorbereitet hatten. Das Leistungsniveau der beiden Prüfungstage war sehr verschieden. Am 18.11.2018 wurde ausschließlich der 1. Dan geprüft. Leider konnten nicht alle Prüflinge die Anforderungen bestätigen, sodass nur drei Sportler die Prüfung bestanden. Die Leistungen wurden mit befriedigend und ausreichend bewertet.

Ganz anders sah dies am 25.11.2018 aus. Diese Demonstration der geforderten Prüfungsaufgaben wurde überzeugend dargeboten. Es wurde sehr gutes Judo gezeigt und somit Bestnoten vergeben werden. Hervorzuheben ist die Leitung zum 2. Dan von Heiko Pultke (SV Halle), der 75 % der Komplexe mit sehr guten Leistungen bestand. Ebenfalls mit sehr gut absolvierten Florian Schädlich (1. Dan) und Dennis Korsch (2. Dan / beide SV Halle) die Prüfung.

Am Ende konnten alle neuen Danträger die Glückwünsche und die Urkunden aus den Händen ihrer Prüfer empfangen.

1. Dan: Florian Schädlich(SV Halle), Jenny Helmstedt (SG Friesen Naumburg), Jens Masthoff (SG Motor Halle), Lars Floreck (JC Halle)

2. Dan: Heiko Pultke(SV Halle),Dennis Korsch(SV Halle), Michael Dettmer(SV Halle), Mario Greiß(SG Motor Halle)

img


Dan-Prüfung 2. und 3. Dan beim FSV MD am 17.11.2018

Donnerstag, 22. November 2018

Die Prüfung zum 2. Dan haben bestanden: Olaf Rogge (PSV 05 Köthen) und Thomas Weidenmüller (PSV 05 Köthen).

Den 3. Dan haben mit guten, teils sehr guten Leistungen bestanden: Friedemann Bünger (TSV Tangermünde), Andreas Stolberg (TSV Tangermünde), Dr. Jens Dümke (PSV Merseburg) und Sebastian Leu (PSV Merseburg).

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Dan-Prüfung!!!

img


Deutsche-Vereins-Mannschaftsmeisterschaft - Deutscher Jugendpokal - U14 - U18

Dienstag, 20. November 2018

Zwei JVST-Teams beim deutschen Jugendpokal

"Dieses Wochenende hat die Republik nach Senftenberg geschaut, zum Deutschen Jugendpokal U14 und U18. Sachsen-Anhalt war mit zwei Mannschaften präsent, in der U14 männlich durch den Judo Club Halle und in der U18 weiblich durch die Kampfgemeinschaft JC Halle/SV Halle.

Die Jungs starteten zuerst ins Turnier und direkt gegen den späteren Deutschen Meister UJKC Potsdam. Die -37 konnte der JC Halle leider nicht besetzen, weshalb dieser Punkt bereits abhanden geht. Die anderen Gewichtsklassen besetzten Johannes Schaaff (-42kg), Hermann Gloistein (-48kg), Adrian Heinrich (-55kg), Paul Raabs (+55kg)...." weiterlesen

DJB Info: Die Deutschen Pokalmeister stehen fest

img

Quelle Text\Bild: Judo Club Halle


Dan-Prüfung bestanden: drei neue DAN-Träger in Sachsen-Anhalt!

Sonntag, 18. November 2018

So sehen die frischgebackene 1. DAN-Träger des Judo Verbandes Sachsen-Anhalt aus.

Nach 5 Prüfung-Stunden in Halle am 18.11.2018 (Sonntag) legten Jens Masthoff (SG Motor Halle), Lars Floreck (Judo Club Halle) und Jenny Hemstedt (SG Friesen Naumburg) erfolgreich ihre Prüfung zum 1. Dan ab.

Abschließend wurde die DAN Urkunde zur Berechtigung und Verpflichtung zum Tragen des neuen schwarzen Gürtels durch die JVST-Dan-Prüfer (Sylvia Strube, Stephan Wussow und Jakob Schiek) überreicht.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Dan-Prüfung!!!

img


Fortbildung Trainer A/B - Lizenzverlängerung

Dienstag, 13. November 2018

png Achtung! Geänderte Ausschreibung
1. Seite: Ausschreibung
2. Seite: Zeitplan Trainer Fortbildung - Lizenzverlängerung Trainer A/B
Referenten: Slavko Tekic (6. Dan), Mike Kopp (5. Dan), Wolfgang Witte (Spezialist für Leistungsdiagnostik Judo), Friedemann Bünger (2. Dan )


DJB-Sichtungsturnier U 20 in Mannheim

Dienstag, 13. November 2018

Beim 43. Wolfgang-Welz-Gedächtnisturnier der Frauen und Männer U-20 am 10.11.2018 in Mannheim erkämpfte sich Friederike Stolze (-70kg, SV Halle) eine Bronzemedaille.

Finja Gloistein (-48, Judo Club Halle) konnte sich leider in Mannheim nicht durchsetzen.

Begleitet und betreut wurden die Athleten in Mannheim durch LLZ-Trainer Werner Schulze.

Wir gratulieren Friederike Stolze (SV Halle) recht herzlich!!!

Wettkampflisten Frauen U-20: 43. Wolfgang-Welz-Gedächtnisturnier Frauen U-20


Rangliste des JVST 2018 in der AK U15 und U13 beendet!

Montag, 12. November 2018

png Nach den vier erfolgreich durchgeführten Ranglistenturnieren in Wanzleben, Merseburg, Magdeburg und Tangermünde stehen die Ranglisten AK U15 und U13 (m, w, Verein) JVST 2018 zur Verfügung! Zur Ranglisten-Übersicht: http://www.jvst.de/de/ergebnisse/rangliste_bodenfuchs.html


Wichtige Information zur DAN-Prüfung 2018

Montag, 12. November 2018

png Termine für Dan-Prüfungen:
Trainingsstätte des JC Halle (jeweils ab 08:30 Uhr):
- 18.11.2018 1.Dan-Prüfung
- 25.11.2018 1.Dan und 2.Dan Prüfung

Trainingsstätte des FSV Magdeburg (jeweils ab 09:00 Uhr):
- 17.11.2018 2.Dan und 3.Dan Prüfung
- 09.12.2018 1.Dan Prüfung


"Vier Medaillen für DJB-Judokas am Abschlusstag in Taschkent"

Sonntag, 11. November 2018

Luise Malzahn (SV Halle, bis 78 kg) erkämpfte sich am dritten Tag des Judo Grand Prix in Taschkent (Usbekistan) eine Bronzemedaille!

Herzlichen Glückwunsch Luise! Starke Leistung und gute Arbeit! Quelle: www.judobund.de

Videos und Ergebnisse: https://live.ijf.org/#!/gp_uzb2018/

Mahr Info: "Luise Malzahn vom SV Halle musste sich im Halbfinale der Klasse bis 78 kg gegen U23-Europameisterin Loriana Kuka aus dem Kosovo geschlagen geben, sicherte sich danach aber gegen Karen Leon aus Venezuela die Bronzemedaille"


img


DJB-Sichtungsturniere U17 in Herne und Holzwickede

Samstag, 10. November 2018

2 x Silber, 2 × Bronze und 1 x 5.Platz in Herne und Holzwickede bei Bundessichtungsturnieren in der AK U17 für Sachsen-Anhalt!

- Silber erkämpften sich Paavo Plöhnert (SV Halle) und Lotte Averkorn (USC Magdeburg)

- Bronze erkämpften sich Luise Averkorn (USC Magdeburg) und Sarah Bogun (Judo Club Halle)

- 5. Platz erkämpfte sich Monique Stella Zentgraf (SV Halle)

Wir gratulieren allen JVST-Sportlern ganz herzlich!!!

Quelle: www.judobund.de


img


JVST-Rangliste 2018 beendet!

Mittwoch, 07. November 2018

Am 28.10.2018 fand in Tangermünde das Nährstangenturnier statt. Bei diesem Turnier kämpfen die Judoka der Altersklassen U13 und U15 männl. und weibl. um die letzten Punkte in der Rangliste des Judo Verbandes Sachsen-Anhalts.

Wie in den Jahren zuvor war es wieder ziemlich spannend, denn viele Sportler lagen mit ihren Kontrahenten sehr eng zusammen. Natürlich legten sich alle ordentlich ins Zeug, um die letzten Punkte für sich verbuchen zu können.

Der Judoverband Sachsen-Anhalt e.V. beglückwünscht alle Platzierten und freut sich schon auf die Saison 2019, die mit dem Ingolf Kottisch Gedächtnisturnier in Wanzleben mit der Altersklasse U15 beginnt.

Alle Ergebnisse Platz 1.-10. können auf der Internetseite unter der Rangliste eingesehen werden. (Die Ergebnisse folgen noch)


img

JVST-Foto: JVST Landestrainer Mike Kopp & alle Ranglistenplatzierten aus Sachsen-Anhalt. Herzlichen Glückwusch an allen!


MDR Sachsen-Anhalt heute: "Judo-Team tretten gegeneinander an"

Samstag, 03. November 2018

"Der Teamcup ist ein neuer Mannschaftswettbewerb für die besten Judovereine Sachsen-Anhalts.

Ausrichter war der Judoclub Halle, der richtig weit kam und schließlich auf den Lokalrivalen traf.", Quelle: www.mdr.de

MDR Mediathek: https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/

Mehr Info: Landes-Mannschafts-Cup


img


Das "Triple 2018" für Sylvia Strube (WM: Gold in Mexico, EM: Gold in Glasgow, DEM: Gold in Wiesbaden)

Sonntag, 21. Oktober 2018

Sylvia Strube (JC Halle) bei der Weltmeisterschaft der Veteranen in Mexiko konnte am Samstag den Titel "Weltmeisterin-2018" gewinnen.

Damit hat sie in diesem Jahr das Triple erkämpft : Deutsche Meisterin, Europameisterin und Weltmeisterin!

Wir gratulieren herzlich und sind sehr stolz!!!

"Veteranen-WM in Cancun: Gold für Oesterreich, Strube und Beerenwinkel", Quelle: www.judobund.de


img


Teresa Zenker (SV Halle) Fünfte in Nassau (Bahamas) bei der U21 WM (World Championships Juniors)

Samstag, 20. Oktober 2018

Teresa Zenker (SV Halle, bis 78 kg) erkämpfte sich in Nassau (Bahamas) bei der U21 WM (World Championships Juniors) einen starken fünften Platz!!!

Als Gewinnerin ihres Pools musste sie sich im Halbfinale der Karla Prodan (Kroatien) geschlagen geben. Im Kampf um Bronze unterlag sie leider der Patricia Sampaio (Portugal).

Wir gratulieren Teresa ganz herzlich!


img


JVST: "Aus- und Weiterbildung der Kyu-Prüfer in Havelberg"

Mittwoch, 3. Oktober 2018

Elf Kyu-Prüfer und fünf Anwärter trafen sich am 03.11.2018 beim Havelberger WSV zur Aus- und Weiterbildung. Informiert wurden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen u.a. über die Änderungen im Prüfungswesen, die mit der Änderung des §23 der DJB-Satzung im November 2017 verbunden sind. Ein weiterer Schwerpunkt war die Abstimmung über Bewertungen von Prüfungsleistungen. Hierfür stellte der HWSV acht junge Judoka zur Verfügung, die den 8. bis 5. Kyu demonstriert haben. Diese Leistungen wurden zunächst Live bewertet und im Anschluss die Videoaufzeichnungen reichlich diskutiert. Für diese Unterstützung sowie für die Ausrichtung möchten wir uns an dieser Stelle bei der Leitung des HWSV, bei den Judoka und auch bei deren Eltern recht herzlich bedanken.

Den Anwärtern wünschen wir viel Erfolg bei ihrer Prüfung zum Kyu-Prüfer, die am 23.11.2018 in der Geschäftsstelle des JVST stattfindet.


img


Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia Berlin 2018

Mittwoch, 26. September 2018

"Vom 23.-26. September fand das diesjährige Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia Judo in Berlin statt. Sachsen Anhalt wurde dabei von der Jungenmannschaft der Sportschulen Halle vertreten, die im Landesfinale als Sieger hervorgingen. Betreut von Stützpunkttrainer Stephan Fröhlich und begleitet durch Lehrwart Friedemann Bünger und Schulsportreferent Jakob Schiek stellten sich die Sachsen-Anhaltiner an drei Tagen der Konkurrenz aus ganz Deutschland und zeigten neben schönem Judo auch viel Kampfgeist und einen überragenden Mannschaftszusammenhalt." "Vom 23.-26. September fand das diesjährige Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia Judo in Berlin statt. Sachsen Anhalt wurde dabei von der Jungenmannschaft der Sportschulen Halle vertreten, die im Landesfinale als Sieger hervorgingen. Betreut von Stützpunkttrainer Stephan Fröhlich und begleitet durch Lehrwart Friedemann Bünger und Schulsportreferent Jakob Schiek stellten sich die Sachsen-Anhaltiner an drei Tagen der Konkurrenz aus ganz Deutschland und zeigten neben schönem Judo auch viel Kampfgeist und einen überragenden Mannschaftszusammenhalt."

Link zum Artikel: "Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia Berlin 2018" vom Jakob Schiek


img

"Wenn ein achter Platz wie Edelmetall wirkt!"


Judo-Weltmeisterschaften in Baku

Samstag, 24. September 2018

würdig zu den Weltmeisterschaften nach Baku (AZE) verabschiedet hat, betritt Luise morgen (25.09.2018) die Tatami zu ihren Wettkämpfen.

Wir alle wünschen ihr viel Erfolg und freuen uns, dass Luise nach ihren Verletzungen bei den Olympischen Spielen wieder den Anschluss an die Weltspitze geschafft hat.

Alle Kämpfe können ab 8.00 Uhr (Vorkämpfe) und ab 14.00 Uhr (Halbfinal- und Finalkämpfe) unter http://www.sportdeutschland.tv/judo-wm-2018 verfolgt werden. Auch Eurosport überträgt die Kämpfe.

Ihr alle könnt auch über die persönliche Web-Seite des JVST Luise persönlich Grüße übermitteln. Luise würde sich sicher riesig freuen.

Präsidium und Vorstand des Landesverbandes


img

Liebe Judoka des JVST - Landesverbandes,

nach dem der Vizepräsident des JVST Dr. Wolfram Streso, letzte Woche Luise Malzahn


Constantin Strube (JC Halle): Erfolgreiche Prüfung zum 3. Dan

Donnerstag, 20. September 2018

"Am Abend des 20. September stellte sich Constantin Strube den drei Prüfern des JVST zum Erreichen des dritten Dan-Grades. Mit seinem Uke Marius Pietsch zeigte er ein sehr gutes Programm. Gut erklärt, alles logisch nachvollziehbar und rhetorisch gut rüber gebracht war es für Sylvia Strube, Stephan Wussow und Jakob Schiek eine sehr kurzweilige Prüfung. In Erinnerung an seinen Papa hat er auch von ihm Gelerntes mit eingebaut. Unter den Zuschauern waren Sportler seiner Trainingsgruppe und Kinder, die in diese Gruppe noch reinwachsen möchten."


img

Wir gratulieren Constantin Strube (Judo Club Halle) recht herzlich zur bestandenen Prüfung!


Drittes JVST - Talentetraining in Tangermünde

Samstag, 15. September 2018

Eigentlich war das dritte Talentetraining 2018 beim SV Preußen1960 Klietz e.V. geplant. Umbauarbeiten in der Mehrzweckhalle Klietz zwangen uns kurzfristig einen neuen Ausrichter für das dritte Talentetraining zu finden. Nach dem sich die Havelberger Judoka vergebens um eine Hallenzeit bemühten, sprang der TSV Tangermünde e.V. spontan ein. Somit war der Termin gerettet und wir konnten die Veranstaltung im Norden durchführen.

Geplant ist ja in vier Etappen vom Süden bis in den Norden, ein Talentetraining durchzuführen um allen die Möglichkeit bei moderaten Fahrwegen am Talentetraining teilzunehmen. Leider nutzten das nur sehr wenige Vereine des nördlichen Sachsen-Anhalts. Trotzdem waren 30 Kinder aus 7 Vereinen angereist um in der neuen Trainingsstätte des TSV Tangermünde e.V. drei Einheiten zu trainieren.


img

JVST-Foto: F.Bünger (JVST Vorstand), 30 JVST Teilnehmer, M.Kopp (Landestrainer)

In der ersten Einheit standen Ashi-waza aus der Seit- und Vorwärtsbewegung auf dem Programm. Nach einer Pause folgte dann eine Stunde Bodentechnik, in der es Rund um die Kesa-gatame ging. Es wurde die richtige Position beim Halten und das Befreien aus ihr geübt. Zum Schluss gab es wieder das obligatorische Bodenturnier mit anschließender Siegerehrung. Alle beteiligten waren sich einig, dass das noch einmal eine gute Vorbereitung auf die LEM U11 am kommenden Wochenende war.

Ich möchte mich noch einmal recht Herzlich beim TSV Tangermünde e.V. für die spontane Unterstützung und die Versorgung bedanken. Ein weiterer dank gilt allen Trainern und Eltern, die den Transport der Kinder übernahmen und uns beim Bodenturnier unterstützten. Mike Kopp (JVST Landestrainer)


Rangliste des JVST AK U15 und U13 sind online

Montag, 17. September 2018

png Nach den drei erfolgreich durchgeführten Ranglistenturnieren in Wanzleben, Merseburg und Magdeburg stehen die Ranglisten AK U15 und U13 (m, w, Verein) JVST 2018 zur Verfügung! Mehr Info: http://www.jvst.de/de/ergebnisse/rangliste_bodenfuchs.html


4. Int. Grand Slam Magdeburg (Turnier der Extraklasse)

Samstag, 01. September 2018

Beim 4. Int. Grand Slam Magdeburg Turnier (offene Sichtungsturnier & Ranglistenturnier JVST AK U13 und U15) nahmen ca. 350 Nachwuchssportler aus 11 Bundesländern (mehrere Sportschulen und LLZ) teil.


img

JVST-Foto: Medalliengewinner Judo Verband Sachsen-Anhalt, Friederike Stolze (SV Halle, Org. Team) und Dr. Sebastian Lehmann (USC Magdeburg, Org.-Leitung Grand Slam Magdeburg).

Allen Medaillengewinnern, Platzierten und Teilnehmern Herzlichen Glückwunsch!

Rundum war es wieder ein sehr schönes und sehr gut organisiertes Turnier. Danke an allen Ehrenamtlichen von USC Magdeburg, BSV Wanzleben, Judo-Club Schönebeck und FSV Magdeburg!


MDR Sachsen-Anhalt heute: "Judo-Zwillinge aus Magdeburg rocken den Grand Slam"

Samstag, 01. September 2018

Beim 4. Int. Grand Slam Magdeburg Judoturnier der Extraklasse (offene Sichtungsturnier & Ranglistenturnier JVST AK U13 und U15) nahmen ca. 350 Nachwuchssportler aus 11 Bundesländern teil (mehrere Sportschulen und LLZ).

Das MDR-Team hat eine sehr schöne Reportage über das "Grand Slam" und den Judo-Nachwuchs (JVST Kader) aus Magdeburg (USC Magdeburg) vorbereitet.

MDR Mediathek: https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-227036.html


img


Info: Fortbildung Trainer C - Lizenzverlängerung

Donnerstag, 16. August 2018

png Am 08.09.2018 - 09.09.2018 findet die Fortbildung "Trainer C - Lizenzverlängerung" (Lehrwart Friedemann Bünger) in Tangermünde statt. Meldefrist bis zum 24.08.2018!
Mehr Info: http://www.jvst.de/pdf/2018/ausschreibung_trainer_c_2018.pdf


Teresa Zenker (SV Halle) für Juniorenweltmeisterschaft nominiert!

Montag, 6. August 2018

"Europameisterschaften der Junioren nominiert. Mit Daniel Zorn (BC Randori) und der am Bundestützpunkt Berlin trainierenden Teresa Zenker (SV Halle) stehen auch zwei Judoka aus Berlin im Nationalteam des DJB zu den Juniorenweltmeisterschaften."

Quelle: www.judo-verband-berlin.eu

Wir gratulieren Teresa Zenker (SV Halle) und Trainerteam ganz herzlich zu dieser Leistung!


img


Starke Junioren beim Heim-Europacup: Teresa Zenker (SV Halle) sicherte sich nach einer starken Leistung Silber

Samstag, 4. August 2018

"Der Europacup der Junioren 2018 ist Geschichte. Und diese ging einher mit einem Happy End für die Athleten des Deutschen Judo-Bundes (DJB). Mit 15 Medaillen und sieben weiteren Platzierungen in den Top sieben erreichte der DJB den zweiten Platz in der Nationenwertung."

Quelle und Artikel von [Karolin Huse]: https://www.judobund.de


img


Stellenausschreibung "Trainerin/Trainer am Landesleistungszentrum Judo"

Dienstag, 31. Juli 2018

png Der LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V. schreibt zum 01.01.2019 eine Stelle als Trainerin/Trainer am Landesleistungszentrum Judo aus. Mehr Info: http://www.lsb-sachsen-anhalt.de/2015/o.red/theme/files/datei/1532067119-StellenausschreibungJudo.pdf


U15 Ranglistenturniere des JVST online

Donnerstag, 19. Juli 2018

png Nach den zwei erfolgreich durchgeführten Ranglistenturnieren in Wanzleben und Merseburg stehen nun die Ranglisten U15 (m, w, Verein) JVST 2018 zur Verfügung! Mehr Info: http://www.jvst.de/de/ergebnisse/rangliste_bodenfuchs.html


European Cup in Saarbrücken: Luise Malzahn (SV Halle) erkämpfte sich Gold

Deinstag, 17. Juli 2018

"Einen starken Auftritt zeigten die Frauen des Deutschen Judo-Bundes (DJB) am zweiten Tag des European Cup in der Saarlandhalle in Saarbrücken. Junioren-Weltmeisterin Giovanna Scoccimarro vom MTV Vorsfelde gewann Gold in der Klasse bis 70 kg. Luise Malzahn vom SV Halle siegte im Finale der Klasse bis 78 kg". Quelle: www.judobund.de, weiter zum Artikel von [Erik Gruhn]


img

JVST und alle Sachsen-Anhalt Judokas gratulieren Luise und allen verantwortlichen Trainern recht herzlich. Alle ihre vier Kämpfe beendete Luise vor Ablauf der Kampfzeit! Starke und Tolle Leistung!


Geschäftsstelle des Judo-Verbandes Sachsen-Anhalt e.V. nicht besetzt

Montag, 16. Juli 2018

png Die Geschäftsstelle ist wegen Urlaub vom 16.07.-28.07.2018 nicht besetzt. Die Anfragen bitte über judo-st@freenet.de. Die Vertretungszeiten, nach Vereinbarung, mit dem Vizepräsidenten, Dr. Wolfram Streso möglich.


Europameisterschaften U18 in Sarajevo

Montag, 2. Juli 2018

"Friederike Stolze verlor ihre Auftaktbegegnung gegen Guzun (RUS). Da Guzun die Poolwertung für sich entschied, durfte Stolze in der Trostrunde erneut auf die Tatami. Mit zwei Siegen gegen Kontrahentinnen aus Litauen und Großbritannien zog sie in den Kampf um den Einzug ins kleine Finale ein. Die U18-WM Dritte des letzten Jahres, Ozbas, sicherte sich gegen Stolze einen Waza-ari Vorteil, den sie über die Kampfzeit verteidigte. Friederike Stolze beendete somit das Turnier auf einem 7. Platz."

Quelle: www.judobund.de, www.ippon.org

Wir gratulieren Friederike Stolze (SV Halle) und Trainerteam ganz herzlich zu dieser Leistung!


img


Erste Dan-Konsultation 2018 in Halle

Samstag, 30. Juni 2018

"In diesem Jahr haben sich erstaunlich viele JVST-Sportler für die Prüfungen zum 1. bis 5. Dan angemeldet, was für den JVST sehr erfreulich ist. Dies bedeutet zugleich, bei den Konsultationen mit einer größeren Anzahl von Sportlern zu arbeiten und sie auf die Prüfung vorzubereiten.

Die Prüfungsanwärter zum 1. und 2. Dan der Prüfungsgruppe Strube/Wussow/Schiek trafen sich am 30.06.2018 im Dojo des SV Halle zur ersten Konsultation. Trotz Ferienbeginn waren fast alle gekommen. Nach der Begrüßung und einer kurzen Erläuterung zum Tagesablauf "durfte" Florian Schädlich die Erwärmung leiten. Dann ging es gleich weiter zur Demonstration der Würfe aus dem Kyu-Programm, beginnend vom 1. Kyu. Dem folgte das Üben der vorgegebenen Standtechniken für die einzelnen Dangrade. Nach den Kombinationen und Gegentechniken wurde noch auf die Anwendungsaufgaben im Boden eingegangen.


img

Dies war ein umfassendes Programm für die erste Konsultation. Mit den vielen Hinweisen und Korrekturen haben die Sportler ausreichend Material für das Training in den nächsten Wochen mitbekommen. Die nächste Konsultation wird im September stattfinden."


VETERANS EUROPEAN JUDO CHAMPIONSHIPS 2018 - GLASGOW, SCOTLAND

Montag, 18. Juni 2018

Sylvia Strube (JC Halle) 2018 erneut Europameisterin und das zum 6. Mal. Mit der Ü50 Frauenmannschaft schaffte es zum ersten Mal ganz oben auf das Podest. Sylvia Strube (-57 kg) trug im Finale mit ihrem De-Ashi-Barai nach weniger als einer halben Minute zu diesem Erfolg bei und sicherte sich das 2. EM-Gold.

Mit der Ü50 Männermannschaft "Deutschland II" schafften Olaf Rodewald und Harald Fungk (SV Grün-Weiss Wittnberg) Silber.

Sylvia, Harald und Olaf können stolz auf diese Leistung sein! Ihr seid zu einem Vorbild für viele Judoka aus Sachsen-Anhalt geworden.


img


MDEM in der AK U15 am 09.06.2018 in Schmölln (Thüringen)

Samstag, 9. Juni 2018

Am 09.06.2018 traf sich die U15 Judo-Elite der drei Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu den Mitteldeutschen Meisterschaften, um in Schmölln ihre diesjährigen Titelträger zu ermitteln.

Mitteldeutschen Meister-Titel erkämpften sich Luise Averkorn (USC MD, 2004), Felizitas Aumann (SV Halle, 2005) und Alexander Gottfried (SV Halle, 2004).

Vize-Mitteldeutschen Meister-Titel erkämpften sich Lotte Averkorn (USC MD, 2004), Luci Richter (SG Friesen Naumburg, 2004), Alida Siebert (1.Schönebecker JC, 2005), Erik Heinemann (SV Halle, 2006), Stefan Rudi (PSV 05 Köthen, 2004) und Richard Seidel (1. Dessauer JC, 2004).


img

Bronzemedaillen erkämpften sich Luisa Mergel (1.Schönebecker JC, 2005), Lisa Marie Ganß (BSV Wanzleben, 2004), Kalle Richter (SG Friesen Naumburg, 2006), Aslan Khazhuev (SV Halle, 2005) Anton Emmerling (SV Halle, 2004), Jonas Purschke (1. Dessauer JC, 2005), Thaddäus Post (JC Halle, 2006) und Rouven Simon (1. Dessauer JC, 2004)

5.Plätze erkämpften sich Kai Roisch (Haldensleber Judoclub e.V, 2005), Hermann Gloistein (JC Halle, 2006), Vladislav Galjavudtinov (USC MD, 2004), Leon Hubert (PSV 05 Köthen, 2005) und Nils Richter (TV Gräfenhainichen, 2005)

Herzlichen Glückwunsch an alle platzierten JVST-Judoka's und viel Erfolg bei den weiteren Turnieren. Vielen Dank an alle Eltern, Vereinstrainer, LLZ-Trainer und Landestrainer welche diese hervorragenden Platzierungen möglich gemacht haben.


1. Kinder-Randori in Naumburg (SG Friesen)

Sonntag, 03. Juni 2018

"Bei schwülen Temperaturen stürzten sich unsere kleinsten Vereinsmitglieder der Altersklassen u7 und u9 am 3. Juni 2018 in ihr zum Teil erstes Wettkampfabenteuer. Die SG Friesen hatte sich für sie etwas ganz Besonderes ausgedacht. In Form des 1. Kinder-Randori konnten sie ihren Mut und ihren Kampfeswillen unter Beweis stellen.

Ungefähr 60 Kinder aus verschiedenen Vereinen traten an ..." weiter zum Artikel

Quelle: www.psv-merseburg.de


img


Zweiter Kampftag des Landes-Mannschafts-Cups

Sonntag, 03. Juni 2018

Am 03.06. ging der Landes-Mannschafts-Cup der Männer in Sachsen-Anhalt in die zweite Runde, diesmal unter der Ausrichtung der SG Friesen Naumburg. Die Teams kämpften hier die Rückrunde in den selben Gruppen aus, nur die Reihenfolge der Gewichtsklassen wurde neu ausgelost: -90, -73, -81, -66, +90. .

Landes-Mannschafts-Cup: Info, Termine, etc

weiter zum Artikel ...


img


Teresa Zenker (SV Halle) erkämpfte sich Bronze beim Junior European Judo Cup U21 in Leibnitz(AUT)!

Samstag, 02. Juni 2018

"14 Mal durften die deutschen Nachwuchskämpfer auf das Podest steigen und setzten sich gegen die starke Konkurrenz durch. Dabei ist vor allem die Leistung de jungen Frauen hervorzuheben, die 11 Medaillen erkämpfen konnten. Mit drei Mal Gold, zwei Mal Silber und neun Mal Bronze siedelte sich der DJB ganz oben im Medaillenspiegel an." [Karolin Huse]

Quelle (Bild/Text): www.judobund.de/aktuelles


img


Deutliche Siege beim Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia"

Mittwoch, 16. Mai 2018

Der diesjährige Landesausscheid im Bundeswettbewerb der Schulen fand wieder unter der erfahrenen und fachmännischen Organisation der Bördetiger Wanzleben statt. In den drei Wettkampfklassen (WK) starteten dieses Jahr insgesamt neun Mannschaften aus Sachsen-Anhalt. Bevor es an die Kämpfe ging, übernahm die Europameisterschaftsstarterin Friederike Stolze (SV Halle) mit ihrer Trainingspartnerin Finja Gloistein (JC Halle) die Erwärmung und brachte die Schüler von insgesamt vier Schulen ganz schön ins Schwitzen. Zwei Schulen waren leider trotz Meldung nicht angereist.

Weiter zum Artikel ...


img


"Juniorteam-Spotlight: Mit Links, Leichtigkeit und Snickers"

Mittwoch, 09. Mai 2018

"Endlich ist der Knoten geplatzt! Nach zahlreichen nationalen Erfolgen war der internationale Durchbruch nicht mehr weit entfernt. 2017 bestätigte Friederike Stolze in Gyor, dass sie auf dem richtigen Weg ist. Gleichzeitig bewies sie, dass Sachsen-Anhalt nicht nur die Athletinnen Luise Mahlzahn und Teresa Zenker als Aushängeschilder inne hat."

Quelle (Bild/Text): https://www.judobund.de

https://www.judobund.de/aktuelles


img


Die Premiere des Landes-Mannschafts-Cups in Sachsen-Anhalt

Sonntag, 6. Mai 2018

Infolge der Abschaffung der Regionalliga durch den DJB und mit Blick auf das Potenzial in unserem Landesverband entstand Ende letzten Jahres die Idee, dem Mannschaftskampf in Sachsen-Anhalt wieder eine Bühne zu geben. Dafür fanden sich Vertreter dreier Vereine, Constantin Strube (JC Halle), Jakob Schiek (SG Friesen Naumburg/SG-BW Bad Kösen, Referent für Schulsport des JVST) und Matthias Meyer (PSV Anhalt Zerbst), sowie Maik Förste (Sportreferent des JVST) zusammen und schufen unter der Schirmherrschaft dieser drei Vereine ein bisher ungekanntes Format, den Landes-Mannschafts-Cup.

Das Interesse der Vereine in Sachsen-Anhalt war erstaunlich groß und so meldeten 10 Vereine ihre Mannschaften mit insgesamt 142 Sportlern. Die Teams wurden in zwei 5er-Pools gelost und kämpfen in diesen an zwei Kampftagen ihre Hin- und Rückrunde aus. Anschließend finden zum Finaltag Trostrunde, Halbfinals, kleine Finals sowie das Finale statt. Es wird in den Gewichtsklassen: -66kg, -73kg, -81kg, -90kg und +90kg gekämpft.


img

Am Sonntag den 06.05. erlebte der Landes-Mannschafts-Cup seine Premiere in Zerbst. Hierfür reisten 85 Sportler sowie zahlreiche Zuschauer an und sorgten für eine beeindruckende Stimmung. Es standen sich Sportler der U18 bis Senioren, Unerfahrene gegen Erfahrene gegenüber und vor allem gab es eine Menge spannende Kämpfe und sehr schönes Judo zu sehen. Nicht zu kurz kam auch der Spaß und das Gemeinschaftsgefühl der sachsen-anhaltinischen Mannschaften untereinander.

Zum Ende des ersten Kampftages übernahm in Gruppe 1 der JC Halle vor dem FSV Magdeburg gefolgt vom PSV Merseburg, dem 1. Haldensleber JC und PSV Anhalt Zerbst die Führung.

Gruppe 2 wird nach dieser Runde durch den SV Halle angeführt, gefolgt vom SV Grün-Weiß Wittenberg, SV Blau-Rot Pratau, SG Motor Halle und SG Friesen Naumburg. Für mehr Details zu den Begegnungen und Ergebnissen verweisen wir auf die Websites des Judo Clubs Halle sowie des Judoverbandes Sachsen-Anhalt.

Dank gebührt dem PSV Anhalt Zerbst für die Ausrichtung dieses Kampftages sowie den Kampfrichtern für ihre Arbeit und auch den Sportlern, Betreuern und Gästen für die tolle Atmosphäre!

Wir freuen uns auf den zweiten Kampftag mit der Gruppenrückrunde am 03.06. in Naumburg!

Constantin Strube, Jakob Schiek, Matthias Meyer und Maik Förste


24. Sachsen-Anhalt-Randori erneut international

Dienstag, 1. Mai 2018

Auch in diesem Jahr zum Vorabend des 01. Mai 2018, dem Tag der Arbeit (für Judoka), gab es traditionell die Vorbesprechung für das 24. SAR in Naumburg. Hier tauschen die Vereine bei einem gemütlichen Beisammensein Gedanken und Erfahrungen aus.


img

Das traditionelle Sachsen- Anhalt- Randori fand schließlich schon zum 24. Mal statt. Trotz des Feiertages, nahmen 130 Teilnehmer aus 14 Vereinen und 3 Bundesländern sowie unsere am weitesten angereisten Tschechen aus Teplice an dieser Veranstaltung teil.Die Naumburger Judoka unter der Leitung von Herrn Werner Heinze hatten wieder einmal beste Voraussetzungen geschaffen, um den Erfolg der Veranstaltung zu garantieren.

Nach der Eröffnung durch Volker Veit wurde von Sebastian Leu die Erwärmung durchgeführt. Um auch dieses Mal die Effektivität zu erhöhen, teilten die Übungsleiter die Kämpfer in Gruppen ein, wobei es dieses mal nach Gewicht ging. Einmal bis 50 Kilo und über 50 Kilo. Dies war eine gute Variante, welche sich unsere Heißsporne Jakob Schiek und Constantin Strube ausdachten.

So bekamen die unter 50 kg eine kurze aber technisch sehr gute Anleitung durch Jakob und die über 50 Kg übernahm Consti. Wie bereits bei vorangegangenen Randori konnten sie dabei auf die Unterstützung der mitgereisten Übungsleitern bauen. Nach der Erwärmung und dem Techniktraining ging es los mit dem Stand-Randori. Gleich in zehn Runden mit verschiedenen Partnern durften die Teilnehmer in mehreren 3-minütigen Kämpfen ihr Können unter Beweis stellen. Dabei waren die mitgereisten Trainer sowie erfahrene Judoka gern zur Stelle, um sofort Techniktipps weiterzugeben. Nach der Pause ging es dann weiter mit dem Boden-Randori. Auch hier wurde zunächst die Technik gezeigt, die dann in 2-minütigen Kämpfen umzusetzen war. Auch die neuen Kampfregeln kamen diesmal nicht zu kurz. Alle Teilnehmer schienen sichtlich KO, aber auch zufrieden.

Ein großer Dank gilt dem Ausrichter von der SG Friesen Naumburg für die Organisation sowie der leckeren und reichlichen Verpflegung während des Randori und allen mitgereisten Übungsleitern. Ein Dank auch an Jakob, Consti sowie den Übungsleitern und Eltern für die aufgewandte Zeit und das Interesse an den Sprösslingen.?

Für alle Teilnehmer hat sich die Anreise gelohnt. Sie werden mit großer Sicherheit das 24. SAR als lehrreichen und anstrengenden Tag in Erinnerung behalten. Die Gründer des SAR laden alle Judokas ganz herzlich am 3. Oktober 2018 zum 25. Sachsen-Anhalt-Randori nach Naumburg ein. Volker Veit


Veranstalter für die Ausrichtung der LEM Männer/Frauen und Ü30 (m/w) gesucht!!!

Mittwoch, 02. Mai 2018

png Aufgrund einer Terminverschiebung vom DJB suchen wir dringend einen neuen Veranstalter für die Ausrichtung der LEM Männer und Frauen und Ü30. Der Veranstaltungstermin muss vor dem 20.10.2018 liegen. Interessenten melden sich bitte direkt beim Sportreferenten Maik Förste


Deutsche Meisterschaften der Veteranen (Ü30)

Samstag, 28. April 2018

Am 28.04.2018 fand in Wiesbaden die Deutsche Meisterschaften der Frauen und Männer Ü30 statt.

Über 400 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland waren angereist, um die Deutschen Meister untereinander auszukämpfen. Wie jedes Jahr stellten sich auch wieder einige Kämpfer aus Sachsen-Anhalt der Herausforderung.

Dabei erkämpften sie sich mit fünf 1. Plätzen, einen 2.Platz, fünf 3. Plätzen, zwei 5.Plätzen und 3 7.Plätzen einen hervorragenden 7. Platz im Medaillenspiegel der Landesverbände.

Der Landesverband gratuliert allen Kämpfern zu dieser hervorragenden Leistung!!!

Die Wettkampflisten und Ergebnisse findet ihr unter folgenden Link: http://www.german-judo.de/de/2018/dem_ue30/ergebnis.php?l=de


img


21. Internationaler Thüringer Messe-Cup 2018 (DJB-Sichtungsturnier der U16)

Samstag, 28. April 2018

Neben Teilnehmern aus der ganzen Bundesrepublik nahmen auch Judokas aus Holland, Österreich, Ungarn und Slowenien an diesem DJB-Sichtungsturnier teil.

Die Judokas aus Sachsen-Anhalt holten drei Medallien: Luise Averkorn (Silber), Richard Seidel (Bronze) und Monique Zentgraf (Bronze).

Herzlichen Glückwunsch!


img


Bronze für Friederike Stolze in Teplice beim Cadet European Judo Cup

Sonntag, 22. April 2018

An diesem Wochenende fand der Cadet European Judo Cup im tschechischen Teplice statt. Teil nahmen insgesamt 706 Judoka aus 37 Nationen.

Friederike Stolze gewann in ihrer Gewichtsklasse bis 63 kg (51Tn!), nach einer Niederlage und vier Siegen, die Bronzemedaille!

Bogun Sarah konnte sich leider bis 57 kg nicht durchsetzen ... weiter zum Artikel ...

Wettkampflisten und Ergebnisse: www.ippon.org

Herzlichen Glückwunsch den Judoka und ihren Trainern!


img


Zweites Talentetraining 2018 in Köthen beim Köthener SV 09 e.V.

Sonntag, 22. April 2018

Am 22.04.2018 führte der JVST unter der Leitung des Landestrainers Mike Kopp das zweite Talentetraining der Altersklasse U11-13 in Köthen durch. Vorbereitet und wieder mal sehr gut organisiert hatte das Talentetraining das Köthener Judoteam vom Köthener SV 09 e.V. unter der Leitung von Hrn. Hagen Dolge. Angereist waren 46 Judoka aus 13 Vereinen beider Altersklassen.

Trainiert wurde wieder in drei Blöcken. Im ersten Block standen Koshi-waza Techniken aus der Rückwärtsbewegung auf dem Programm. Schon hier konnte man erkennen, dass alle Kinder hochmotiviert und sehr konzentriert mitarbeiteten und alle viel Spaß am üben hatten. Nach einer Mittagspause wurde im zweiten Block, dass geübte noch einmal wiederholt und zur Gegenseite trainiert. Auch hier war die Mitarbeit und Disziplin aller Kinder hervorragend. Den Abschluss bildete wieder im dritten Block das Bodenturnier. Hierzu wurden im Vorfeld wieder alle gewogen und in Poollisten zu Gruppen zusammengefügt. Hier gaben alle nochmals ihr Bestes denn jeder wollte zur Siegerehrung ganz vorne stehen. Natürlich gab es an diesem Tag keine richtigen Verlierer, denn alle verließen die Judohalle mit einer Urkunde in der Hand. Die Siegerehrung wurde vom Präsidenten des JVST Dr. Frank Schiller und der Jugendleiterin Ines Ernst-Schiller durchgeführt, beide nahmen ebenfalls mit Sportlern des JC Genthin am Talentetraining teil.

Ich möchte mich auf diesem Wege bei Hagen Dolge und seinem gesamten Team (besonders den Muttis) für die Ausrichtung bedanken. Ebenso bei den Übungsleitern und Trainern die mich unterstützten und den Eltern die die Kinder wie immer und selbstverständlich an den Wochenenden transportierten.

Das nächte Talentetraining findet am 18.08.2018 beim BSV Wanzleben e.V. statt.

Mike Kopp (JVST Landestrainer)


img


Fortbildung der Kyu-Prüfer des JVST

Samstag, 21. April 2018

Am 21.4.18 fand bei Friesen Naumburg eine Fortbildung für Kyu-Prüfer statt. Für drei Judoka war es ein Teil der modularen Ausbildung für Kyu-Prüfer. Schwerpunkte waren die Inhalte des 4.-1. Kyu.

Dank dem Ausrichter, zeigten Judoka die Prüfungsanforderungen dieser Kyu-Stufen. Diese wurden Live bewertet und später detailliert diskutiert. Desweiteren wurden die Prüfer "upgedatet ", denn die MVV des DJB letzten Jahres in Magdeburg hat mit Änderungen im §23 der DJB-Satzung beschlossen, dass Sonderregelungen z.B. der Grundsatzordnung unwirksam sind. Da bleiben jedoch Fragen offen, die vom DJB zu beantworten sind.

Dr. Frank Schiller (Referent für Prüfungswesen)


img


U16-Bundessichtungsturniere in Bottrop und Duisburg

Samstag, 14. April 2018

Am 14.04. fanden in Duisburg und Bottrop die ersten beiden Bundessichtungsturniere der Altersklasse U16 statt. Die Mädchen kämpften traditionell in Bottrop, die Jungs in Duisburg.

Insgesamt starteten 10 Sportler (SV Halle, JC Halle, 1. JC Dessau und PSV 05 Köthen) in Duisburg. Leider konnte am Ende eines langen Wettkampftages keiner unserer Athleten in die Kämpfe um die Medaillen und Platzierungen eingreifen. Am besten gelang dies noch Alexander Gottfried -43kg vom SV Halle. Er wurde am Ende unter 28 Teilnehmern 9. Dennoch waren auch bei allen anderen Sportlern gute Ansätze zu sehen.

Bei den Mädchen waren 3 Sportlerinnen aus Sachsen-Anhalt am Start. Am besten in Szene setzen konnte sich Felizitas Aumann vom SV Halle -40kg. In ihrem Auftaktkampf traf sie auf Emma Nunn aus England. Insgesamt war dies ein sehr ausgeglichenes Duell welches Felizitas schließlich im Golden Score für sich entscheiden konnte. Im darauffolgenden Duell traf sie auf Veronika Pandzioch vom JC Haldern (NRW). Hier konnte sie sich nach knapp der Hälfte der Kampfzeit mit Ippon für einen O-uchi-gari durchsetzen. Im Halbfinale wartete nun mit Janine Kratzin vom SC DHfK Leipzig eine unangenehme Gegnerin auf Lizi. Allerdings hielt die junge Hallenserin gut ihre Linie und versuchte bei sich jeder bietenden Gelegenheit mit verschiedenen Techniken zum Erfolg zu kommen. Schließlich gelang ihr dies in einer Kontersituation, wobei sie im Boden konsequent nachging und den Einzug in das Finale sicherte. Natürlich war die Freude jetzt schon riesengroß über die sichere Silbermedaille. Dennoch wollte sich Felizitas im Finale gegen Martha Kaiser (BaWü) nicht kampflos geschlagen geben. Allerdings musste man im Finale schnell anerkennen, dass die Athletin aus dem Süden der Republik an diesem Tage nicht zu schlagen war. Unterm Strich steht damit eine hervorragende Silbermedaille für die gerade einmal 12 Jährige Sportschülerin.

In zwei Wochen geht es direkt mit dem Bundessichtungsturnier der u16 in Erfurt weiter. Dort werden sich dann hoffentlich noch weitere Sportler vor den Augen der Nachwuchsbundestrainer in Szene setzen können. (LLZ Trainer Stephan Fröhlich)


img


Jugendregeln JVST

Freitag, 13. April 2018

png Achtung: Jugendregeln JVST. Es wird in allen AK's nach dem gültigen Regelwerk der IJF gekämpft, ergänzt durch die nachfolgenden Jugendregeln!

Erläuterungen zu den Sonderregeln für den Bereich der Jugend im JVST


Mitteilung - neue Rahmenausschreibung 2018:

Mittwoch, 11. April 2018

png Achtung: die neue JVST - Rahmenausschreibung ab Mai 2018 gültig ist. Allgemeine Informationen: Art der Veranstaltung, Termin, Ort und Ausrichter sind dem Terminkalender des Landesverbandes zu entnehmen. Notwendige Ergänzungen werden im Internet oder in den Informationen der Geschäftsstelle veröffentlicht.

Neue Rahmenausschreibung des Judo-Verbandes Sachsen-Anhalt e.V.


Mitteilung des JVST - Präsidiums:

Montag, 09. April 2018

png Aufgrund der Krankheit des Geschäftsführers wenden sie sich bitte bei Fragen direkt an die Mitglieder des Präsidiums entsprechend ihrer Aufgabenverteilung. Abrechnungen, Marken, Überweisungen etc. an Fr. Steffi Weiser, in Sachen Wettkämpfe (Meldungen usw.) an Fr. Ines Ernst, Kampfrichter und Prüfungsprobleme an Hrn. Dr. Frank Schiller und in Fragen zur Aus- und Weiterbildung an Hrn. Dr. Wolfram Streso.

Die Geschäftsstelle-Sprechzeiten sind jeweils dienstags von 18.00 bis 20.00 Uhr.



26. Internationales ASVÖ Judo - Osterpokalturnier der Stadt Kufstein 2018 (AUT)

Montag, 2. April 2018

Am 02. April 2018 nahmen 608 Judoka aus 10 Nationen (AUT CZE GER HUN ITA CRO LAT NED ROM SUI) in die Kufstein Arena (AUT) teil. Man kann hier von einer kleinen Europameisterschaft sprechen. Die geschätzt 2.000 Zuschauer auf der Tribüne gaben den Rest zur semi-professionellen Atmosphäre. Judo Verband Sachsen-Anhalt reiste mit SV Halle, Motor Halle, 1. Schönebecker JC und PSV 05 Köthen. 20 Sportler stellten sich diese Herausforderung in Österreich!

Leon Hubert (PSV 05 Köthen) und Erik Heinemann (SV Halle) setzen sich souverän durch und belegten beide 1. Plätze! Starke Leistung!

2. Plätze belegten Peppa Plöhnert (SV Halle), Rudi Kristina (PSV 05 Köthen), Plöhnert Paavo (SV Halle) bis 90 kg und über 90 kg

3. Plätze belegten Siebert Alida (1. Schönebecker JC), Mergel Luisa (1. Schönebecker JC)

5. Plätze belegten Engers Lilly (SV Halle), Michelle Greiß (SG Motor Halle), Rudi Kristina (PSV 05 Köthen), Heinemann Finn (SV Halle), Stefan Rudi (PSV 05 Köthen)

7. Plätze belegten Engers Lilly (SV Halle), Gottfried Alexander (SV Halle)

Ohne Platzierung, aber mit mehr Erfahrung: Finn Rothe (SV Halle), Carl Zottmann (SV Halle), Aslan Khazhnev (SV Halle), Till Emil Rothmann (SG Motor Halle), Cay Daoud Kraft (SG Motor Halle)

Herzlichen Glückwunsch an alle 20 Sportler, Vereine, Trainer und Eltern!


img


27. Internationale Thüringenpokal am 24.03.2018 "Goldene Lady's aus Sachsen-Anhalt"

Samstag, 24. März 2018

Doppelt - GOLD für Friederike Stolze -63kg (SV Halle) und Teresa Zenker -78kg (SV Halle)

Herzlichen Glückwunsch an Friederike und Teresa! Starke Leistung!

Weiter zum Artikel ...


img


Grand-Slam-Silber für Luise Malzahn in Ekaterinburg (Russland)

Sonntag, 18. März 2018

"Die WM-Dritte von 2015 Luise Malzahn vom SV Halle erkämpfte beim Judo Grand Slam im russischen Jekaterinburg die Silbermedaille in der Klasse bis 78 kg. Im Finale musste sich die 27-Jährige der Japanerin Rika Takayama geschlagen geben. Zuvor hatte Malzahn das Halbfinale gegen Stessie Bastareaud aus Frankreich für sich entschieden.", Quelle www.judobund.de

Herzlichen Glückwunsch Luise & Gute Besserung!

Weiter zum Artikel ...


img


DJB Sichtungsturnier der U15 weibl. in Berlin

Sonntag, 18. März 2018

2 Medaillen und 2 Platzierungen für Sachen-Anhaltiner Mädchen.

Nach dem am Samstag das Sichtungsturnier der U15 männl. aus technischen Gründen ausgefallen ist, kämpften am Sonntag die Mädchen der U15 in Berlin beim 13. Georg- Knorr Cup, unter den Augen des Bundestrainers der U18 Bruno Tsafak um die Medaillen. Elf Mädchen vom SV Halle, JC Halle, USC Magdeburg, SG Friesen Naumburg, Blau - Weiß Bad Kösen und vom 1. Schönebecker JC gingen auf die Matte. Die Mädchen gaben ihr bestes um sich so weit vorn wie Möglich zu platzieren.

Weiter zum Artikel ...


img


Deutsche Meisterschaften U21 (m/w) in Frankfurt/Oder

Montag, 12. März 2018

Am Wochenende fanden in Frankfurt/ Oder die diesjährigen Deutschen Einzelmeisterschaften der U21 statt. Für den ersten Jahreshöhepunkt dieser Altersklasse hatten sich auch einige Sportler aus Sachsen-Anhalt qualifiziert. Kurzfristig verletzt absagen musste leider Teresa Zenker vom SV Halle. Als amtierende Vize-Juniorenweltmeisterin galt sie im Vorfeld als klare Medaillenanwärterin. Dennoch ließ sie es sich nicht nehmen ihre Vereinskameraden und Trainingspartner vom LLZ Halle sowie die anderen Starter vom JVST vor Ort in der Halle zu unterstützen.

Am Samstag starteten schließlich die mittleren Gewichtsklassen der jungen Frauen und Männer. Den Auftakt bestritt Janika Gloistein -70kg (JC Halle). Trotz einer guten kämpferischen Leistung musste sie ihrer hessischen Kontrahentin am Ende im Golden Score den Vortritt lassen. Diese kämpfte sich schließlich bis in das Halbfinale vor, womit Janika in der Trostrunde antreten durfte. In diesem Duell ließ sie sich zu Anfang überraschen steigerte sich jedoch im weiteren Verlauf des Kampfes. Dennoch vermochte sie es nicht, den Rückstand aufzuholen und musste die Matte leider wieder als Verliererin verlassen. Allerdings lässt sich auf der kämpferischen Leistung aufbauen und sollte Motivation für den weiteren Trainingsbetrieb geben.

Weiter zum Artikel ...


img


Bronze für Friederike Stolze (SV Halle) und guten fünften Platz für Finja Glostein (JC Halle) bei der DEM U18 in Herne

Sonntag, 4. März 2018

Bei der Deutschen Meisterschaft der U18 am vergangenen Wochenende konnten unsere Sportlerinnen aus Sachsen-Anhalt folgende Platzierungen erreichen:

3. Platz: Friederike Stolze (SV Halle, -63 kg)

5. Platz: Finja Gloistein (JC Halle, -48 kg)


img

Herzlichen Glückwunsch an Friederike und Finja, die sich in ihren Gewichtsklassen gegen bis zu 23 Gegner durchsetzen mussten! Wir wünschen viel Erfolg bei nun anstehenden Turnieren im Inn- und Ausland.


img

Da auch bereits die Qualifikation und Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft ein Erfolg ist, seien hier ebenfalls sie Namen der weiteren Teilnehmer erwähnt, die teilweise mehrere Kämpfe gewinnen, jedoch nicht die obersten Plätze ihrer Gewichtsklasse erreichen konnten:

männlich:

- Niklas Tausch (1. Schönebecker Judoclub)

- Johannes Ritter (PSV Gardelegen)

- Hagen Kuno Häußler (Judo Club Halle)

- Paavo Plöhnert (SV Halle)

- Tade Thormann (SV Blau-Rot Pratau)

- Chris Yannik Lohel (JT Wolmirstedt) - leider krankheitsbedingt abgesagt

weiblich:

- Eszter de Boor (SV Halle)

- Sarah Bogun (Judo Club Halle)

- Kristina Rudi (PSV 05 Köthen)- leider krankheitsbedingt abgesagt

Weiter zum Artikel ...



Mitteldeutsche Einzelmeisterschaften in Schönebeck der U18/21 2018

Samstag, 17. Februar 2018

Am Samstag, dem 17.02.2018 fanden in Schönebeck die Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften der Altersklassen U18 und U21 statt. Krankheitsbedingt konnten nicht alle qualifizierten Kämpfer an den Start gehen. Es ging aber nicht nur um diese Meisterschaft, sondern auch um die Qualifikation zu den Deutschen Einzelmeisterschaften in Herne und Frankfurt/Oder. Jeder gab an diesem Tag alles, um dieses Ziel auch zu erreichen.

Am erfreulichsten war das Abschneiden unserer Mädchen. Hier gewannen Finja Gloistein vom JC Halle e.V. bis 48 kg, Sarah Bogun JC Halle e.V. bis 57 kg und Eszter de Boor vom SV Halle e.V. die Goldmedaillen und somit den Titel der Mitteldeutschen Meisterinnen. Friederike Stolze vom SV Halle e.V. bis 63 kg und Kristina Rudi bis 44 kg vom PSV 05 Köthen e.V. erkämpften sich die Silbermedaillen. Bei den Jungs belegten Hagen Häußler vom JC Halle e.V. und Johannes Ritter vom PSV Gardelegen e.V. bis 50 kg jeweils Bronze. Tade Thormann vom SV Blau-Rot Pratau e.V. bis 81, Paavo Plöhnert vom SV Halle e.V. und Chris Yannik Lohel vom Judo Team Wolmirstedt e.V. bis 90 kg und Steven Stegmeier vom Judo Team Wolmirstedt e.V. sicherten sich ebenfalls die Bronzemedaille und somit die Fahrkarten zu den Deutschen Meisterschaften in Herne.


img

In der U21 erkämpfte sich Finja Gloistein vom JC Halle e.V. bis 48 kg ihre zweite Goldmedaille und somit den Titel der Mitteldeutschen Meisterin an diesem Tag. Ebenfalls zum zweiten Mal stand Friederike Stolze vom SV Halle e.V. auf dem Treppchen, dieses Mal aber wie Finja ganz oben. Auch sie sicherte sich die Goldmedaille bis 63 kg. Silber belegte Michelle Streit bis 48 kg vom SV Grün-Weiß Wittenberg e.V. Bronzemedaillen erkämpften sich Svenja-Sophie Jäger vom VFB Germania Halberstadt e.V., Janika Gloistein vom JC Halle e.V. bis 70 kg und Lena-Elisa Zimmerhöcker vom BSV Wanzleben e.V. +78 kg. Bei den Männern wurden Florian Schädlich vom SV Halle e.V. bis 81 kg und Robert Berger bis 100 kg vom BSV Wanzleben e.V. dritte und somit auch Bronzemedaillengewinner. Damit lösten auch diese sechs die Fahrkarten zur Deutschen Meisterschaft in Frankfurt/Oder.


img

Ich wünsche allen qualifizierten eine optimale Vorbereitungszeit und viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften 2018.

Mike Kopp (JVST Landestrainer)



Weiterbildung unserer Danprüfer

Freitag, 16. Februar 2018

Am 10.02.2018 fuhren sechs unserer Danprüfer zur Weiterbildung nach Dresden. Schwerpunkt war die Kime-no-Kata mit Prof. Dr. Deegen als Referenten.

Nach einer sehr interessanten Erwärmung ging es gleich an das Üben der einzelnen Techniken. Durch die gute Vermittlung konnten diese auch relativ schnell nachvollzogen werden und durch die Erläuterungen bekam man ein Verständnis für die Abfolge der einzelnen Bewegungen.

Am Ende der Veranstaltung demonstrierte Herr Prof. Dr. Deegen für die Teilnehmer noch mal die gesamte Kata. Vielen Dank auch an das Team um Norbert Fahrig, welches sich super um die Versorgung gekümmert hat.


img


International ADIDAS Open Herstal 2018

Mitwoch, 14. Februar 2018

Teresa Zenker (SV Halle / Bundesstützpunkt Berlin) gewinnt den Belgian Open in Herstal in der Klasse bis 78 kg die Goldmedaille.

Quelle: https://www.judo-verband-berlin.eu/international-adidas-open-herstal-2018

Wir gratulieren und wünschen Teresa viel Erfolg bei den folgenden Wettkämpfen.


img


Trainingslager Osterburg 05.-09.02.2018

Montag, 12. Februar 2018

Vom 05.-09.02.2018 führte der JVST, wieder das Wintertrainingslager an der Landes Sport Schule Osterburg durch. Eingeladen hatte Landestrainer Mike Kopp diesmal Sportlerinnen der U11-13 aus ganz Sachsen-Anhalt. Unterstützt wurde er von Henrietta Weinberg vom JC Halle.

Nach dem Mittagessen und der Belehrung ging es dann auch schon auf die Judomatte. Nach dem Mattenaufbau in der großen Halle begann auch schon die erste Technikeinheit. Ab Dienstag, stand morgens als erste Einheit Schwimmen auf dem Trainingsplan. Hier war das Ziel die Technik im Brustschwimmen zu verbessern. Beim Judotraining standen diesmal Hebeltechniken aus verschiedenen Positionen im Programm.

Zum selben Zeitpunkt nutzte der Haldensleber Judo Club e.V. die Landessportschule in Osterburg für ein Trainingslager. Natürlich nutzten wir die Gelegenheit zu gemeinsamen Erwärmungsspielen und zum Turnen in der Geräteturnhalle.

Nach so viel Training und Anstrengung kam die Erholung bzw. Abwechslung nicht zu kurz. Einen Saunaabend am Dienstag, ein Kinoabend am Mittwoch, den die Sportler vom Haldensleber Judo Club e.V. organisierten und für den wir uns nochmals recht herzlich bedanken möchten, sowie ein Bowlingabend am Donnerstag rundete das Trainingslager wieder ab.

Bedanken möchte ich mich, bei Henrietta für die tolle Unterstützung und bei den Kids, für die super Disziplin und Mitarbeit über die gesamte Woche. Für den einen oder anderen kommt schon in den nächsten Wochen die nächste Einladung ins Sommerlager, wo es wieder heißt schwitzen und trainieren für den Erfolg.

Mike Kopp


img


LEM U18 und U21 (m/w)

Samstag, 03. Februar 2018

png "LEM-Ergebnisse sind online" (LEM U18 und U21 am 03.02.2018 in Halle)
Mehr Info

IJF Kampfregel 2018

Montag, 12. Februar 2018

png Detaillierte Erklärung der IJF Judo Kampfregeln.

Mehr Info



Erstes JVST Talentetraining 2018 (U11-U13) mit dem Landestrainer in Naumburg

Dienstag, 23. Januar 2018

Am 21.01.2018 führte der JVST unter der Leitung des Landestrainers Mike Kopp das erste Talentetraining der Altersklasse U11-13 in Naumburg durch. Vorbereitet und wieder mal sehr gut organisiert hatte das Talentetraining das Naumburger Judoteam unter der Leitung von Werner Heinze.

Angereist waren 25 Judoka beider Altersklassen. Trainierte wurde wieder in drei Blöcken. Im ersten Block standen Ashi-waza Techniken aus der Vor-, Seit- und Rückwärtsbewegung auf dem Programm. Schon hier konnte man erkennen das alle Kinder hochmotiviert und sehr konzentriert mitarbeiteten und alle viel Spaß am Üben hatten.

Nach einer Mittagspause wurde im zweiten Block das geübte noch einmal wiederholt um es zu festigen und danach wurde noch an zwei Varianten eines Umdrehers gegen die Bankposition geübt. Auch hier war die Mitarbeit und Disziplin aller Kinder hervorragend.

Den Abschluss bildete wieder im dritten Block das Bodenturnier. Hierzu wurden im Vorfeld wieder alle gewogen und in Poollisten zu Gruppen zusammengefügt. Hier gaben alle nochmals ihr Bestes denn Jeder wollte zur Siegerehrung ganz vorne stehen. Natürlich gab es an diesem Tag keine richtigen Verlierer, denn alle verließen die Judohalle mit einer Urkunde in der Hand.

Ich möchte mich auf diesem Wege wieder bei Werner Heinze und seinem gesamten Team (besonders den Muttis) für die Ausrichtung bedanken. Ebenso bei den Übungsleitern und Trainern die mich unterstützten und den Eltern die die Kinder wie immer und selbstverständlich an den Wochenenden transportierten.

Das nächte Talentetraining findet am 22.04.2018 beim Köthener Sportverein 09 e.V. statt.


img


Bronze für Luise Malzahn und Teresa Zenker bei den DEM der Frauen 2018

Montag, 22. Januar 2018

Luise Malzahn und Teresa Zenker starten gut in das neue Jahr. Mit den Bronze -Medaillen bei den DEM haben beide Kämpferinnen des SV Halle sehr gute Nominierungschancen für den Heim-Grand-Slam im Februar in Düsseldorf und gute Ausgangspositionen für die beginnende Olympia-Qualifikation zu den Spielen in Tokio.

Dafür gratulieren wir den Athletinnen, dem Bundesstützpunkttrainer Frank Borkowski in Berlin sowie dem Heimtrainer Werner Schulze.

Viel Erfolg bei den weiteren Turnieren wünscht euch das Präsidium des JVST.


img

Quelle: DJB DEM 2018 Frauen und Männer ...


Imagefilm zur Trainer-C-Verlängerung und Sportlehrerfortbildung

Montag, 22. Januar 2018


23. Sachsen- Anhalt- Randori in Merseburg

Samstag, 6. Januar 2018

Wieder hat ein neues Jahr begonnen - Zeit, dem Winterspeck den Kampf anzusagen und sportlich langsam wieder " in Gang" zu kommen. Obwohl es nicht um Medaillen und Platzierungen ging, nutzten insgesamt 200 Judoka aus 25 Vereinen am Samstag, dem 06. Januar 2018 die Möglichkeit, am 23. Sachsen- Anhalt- Randori teilzunehmen.

Auch unsere tschechischen Freunde aus Polna und zwei weiteren Vereinen aus Tschechien wagten die weite Anreise nach Merseburg in die Dürerhalle, um sich zu Jahresbeginn mit Sportlerinnen und Sportlern Mitteldeutschlands und Berlin zu messen. Weiter zum Artikel ...


img


Dan - Prüfungen in Halberstadt

Dienstag, 02. Januar 2017

Am 16.12.2017 fanden im Freizeit - und Sportzentrum in Halbersadt, für Svenja - Sophie Jäger, VfB Germania Halberstadt, die Prüfung zum 1. Dan und für Benno Sittner, SV Lok Weißenfels die Prüfung zum 2. Dan statt.

Als Prüfungskommission fungierten an diesem Tag Holger Henschel (5.Dan), Frank Moritz (5.Dan) und Martin Luebke (3.Dan).

Beide Prüflinge hatten sich im Vorfeld gut auf ihre Prüfung vorbereitet, so dass es für die Prüfungskommission in ihren kurzen Beratungen wenig Diskussionsstoff gab. In allen Teilbereichen wurden den Prüfligen gute bis sehr gute Leistungen attestiert.

Der Lohn, für eine lange und schweißtreibende Vorbereitung und gute Prüfungsleistung, der 1. Dan für Svenja - Sophie Jäger und der 2. Dan für Benno Sittner.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Holger Henschel (Prüfungsvorsitzender, Halberstadt, den 25.12.2017)


img


 

Stand: 13. Dezember 2018